Die häufigsten Schwangerschaftsbeschwerden und was du dagegen tun kannst

Wir haben alle schon mal davon gehört – Schwangerschaftsübelkeit, Kopfschmerzen, Schlafstörungen oder Wassereinlagerungen. Diese Beschwerden lassen die Schwangerschaft nicht gerade sehr sexy oder wünschenswert aussehen. Aber was hat es damit auf sich und vor allem was kann man dagegen tun?   Continue reading “Die häufigsten Schwangerschaftsbeschwerden und was du dagegen tun kannst”

Ayurveda in der Schwangerschaft

5 Fragen an Ayurveda-Ernährungsberaterin Julia Wunderlich

Die südasiatische Naturheilkunde Ayurveda ist ein System, welches das Individuum in den Vordergrund rückt. Hier wird ganz genau beobachtet, was für ein Mensch in welcher Situation, in seiner Konstitution und seiner aktuellen Lebensphase gerade braucht. Speziell in der Schwangerschaft kann Ayurveda eine gute Unterstützung bieten. Continue reading “Ayurveda in der Schwangerschaft”

Die optimale Ernährung bei Kinderwunsch und wie sich eine pflanzliche Ernährung in der Schwangerschaft umsetzen lässt

5 Fragen an Ernährungsberaterin Cindy Just und viele Tipps für eine gesunde Schwangerschaft

  1. Liebe Cindy, als ganzheitliche Ernährungsberaterin bietest du auch Hilfe für Frauen mit Kinderwunsch an. Was für einen Einfluss kann eine gesunde Ernährung hier haben?

Eine gesunde Ernährung kann einen großen Einfluss für Frauen mit Kinderwunsch haben. Viele Studien zeigen, dass ein Mangel an Vitaminen oder Mineralstoffen, starkes Übergewicht oder auch eine Übersäuerung des Körpers, die Ursachen für eine verminderte Fruchtbarkeit sein können. Continue reading “Die optimale Ernährung bei Kinderwunsch und wie sich eine pflanzliche Ernährung in der Schwangerschaft umsetzen lässt”

24 Monate stillen laut WHO! Im Ernst?!

In der Woche vom 2. bis 8. Oktober 2018 wird in Deutschland die Weltstillwoche mit dem Thema „Stillen – Basis für das Leben“ gefeiert. Grund genug, sich diesem Thema näher zu widmen und die WHO-Empfehlung zum Thema Stilldauer zu hinterfragen.

24 Monate stillen empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation (WHO). Ist das ihr Ernst? Wie soll das bitte schön gehen, wenn ein Kind bei Tageseltern oder in der Kita ist? Was bringt das Stillen meinem Kind, was bringt es mir und was kann ich tun, falls es nicht klappt?

Continue reading “24 Monate stillen laut WHO! Im Ernst?!”

Frühe Vorsorge macht sich bezahlt

Vorsorge kann nicht früh genug beginnen. Daher stellen zahlreiche Versicherer frischgebackenen Eltern individuelle Versicherungs- und Vermögenspakete für die Gesundheit, Sicherheit und Altersvorsorge ihres Kindes zusammen. Wesentliche Bausteine sind in der Regel die Kinder-Unfallversicherung, die Kranken-Zusatzversicherung und die Altersvorsorge. Nur, wie blickt man da durch und welche Versicherungen braucht man wirklich? Continue reading “Frühe Vorsorge macht sich bezahlt”

Was tun bei Symphysenbeschwerden in der Schwangerschaft?

Ich war gerade im vierten  Monat schwanger und spielte mit meinem damals 3,5 jährigen Sohn fangen. Da ich mich fit fühlte, machte ich mir keine Gedanken und wollte gerade hinter ihm herjagen, als ich ausrutschte und sich ein brennender Schmerz durch mein Becken zog. Mein Sohn fand meine gerade eingenommene Position sehr lustig, denn ich kam da nicht mehr wieder raus. Der Schmerz war so präsent, dass mein Mann mir aufhelfen und mich bei jedem Schritt stützen musste. Es war klar, dass wir sofort zum Frauenarzt fahren mussten. Die Diagnose: Symphysenanriss. Continue reading “Was tun bei Symphysenbeschwerden in der Schwangerschaft?”

Besser schlafen mit Baby – 6 Fakten über Babyschlaf

Dass Säuglinge nicht von alleine so schlafen, wie viele Eltern es sich wünschen, ist bekannt. Viele Eltern meinen, das Thema „Babyschlaf“ alleine lösen zu müssen oder hoffen, dass es sich eines Tages von selber regelt. Das kann der Fall sein, meistens ist es das aber nicht. Viele Eltern kommen dann erst zum Schlafcoaching, wenn sie schon recht verzweifelt sind. Dabei ist es für eine Beratung oder ein Schlafcoaching nie zu früh. Am besten sollte das Thema Schlafcoaching ähnlich „alltäglich und normal“ für Eltern sein, wie ein Geburtsvorbereitungsseminar, ein Rückbildungs- oder Beikostkurs. Continue reading “Besser schlafen mit Baby – 6 Fakten über Babyschlaf”

Was macht ein Concierge Service für die Schwangerschaft?  – Fünf Fragen an Maternita

Liebe Ulrike Käfer, du hast die Idee zu deinem Schwangerschafts-Concierge-Service Maternita quasi zugleich mit deiner ersten Tochter geboren. Inzwischen haben deine Mitgründerin, Inga Sarrazin und du ein ganzes Team und dein drittes Baby ist bereits auf dem Weg. Wir möchten gerne wissen, was ihr genau macht und wie ihr es schafft, das eigene Business als Mütter aufzubauen und weiterzuentwickeln. Continue reading “Was macht ein Concierge Service für die Schwangerschaft?  – Fünf Fragen an Maternita”

Mittsommernachtszauber

Der auch hierzulande immer beliebter werdende Mittsommerbrauch kommt ursprünglich aus Schweden, wo jedes Jahr zur Sommer-Sonnenwende am 21. Juni ein Wochenende lang der “Midsommar” mit viel Tanz, Gesang und saisonalen Köstlichkeiten gefeiert wird. In diesem kleinen Auszug aus dem Buch “The Bread Exchange – vom Reisen und Tauschen mit einem Sauerteig im Gepäck” beschreibt die schwedische Autorin Malin Elmlid ihre eigenen an Mittsommer gesammelten Erfahrungen: Continue reading “Mittsommernachtszauber”

Die fünf besten Yogastellungen für die Schwangerschaft

Yoga in der Schwangerschaft ist in aller Munde, wird von Experten empfohlen und die Wirksamkeit ist durch Studien belegt. Woher weiß ich allerdings, ob Yoga auch für mich geeignet ist und worauf zu achten ist? Kann ich mein bisheriges Yoga weitermachen? Welche Yogastellungen sind am effektivsten in der Schwangerschaft? Kann ich in der Schwangerschaft mit Yoga beginnen, wenn ich noch nie zuvor Yoga gemacht habe? Bevor du dich also auf die Matte schwingst, gibt es noch ein paar Punkte zu beachten. Continue reading “Die fünf besten Yogastellungen für die Schwangerschaft”

Schwanger und alkoholfrei – 5 Fragen an die Autorin Nicole Klauß

Liebe Nicole, als Mutter von zwei kleinen Kindern, ehemalige Art Consultant und Eventmanagerin, bist du jetzt als Gastroberaterin tätig und hast kürzlich dein Buch “Die neue Trinkkultur – Speisen perfekt begleiten ohne Alkohol” veröffentlicht. Außerdem bist du Mitglied bei Slowfood und sagst von dir selbst, du könntest nicht besonders gut nach Rezept kochen. Bitte erzähle uns, wie es zu diesem Buch kam und welche Tipps du Schwangeren und stillenden Mamas mit auf den Weg geben kannst, die nicht völlig auf ihren bisherigen Lebensstil verzichten und auch gerne mal ein bisschen feiern wollen. Continue reading “Schwanger und alkoholfrei – 5 Fragen an die Autorin Nicole Klauß”

Meditation in der Schwangerschaft – 5 Fragen an Katrin Michel, Autorin von “Mama werden, Mama sein”

Liebe Katrin, als zweifache Mama, Biologin, Meditationsleiterin, HypnoBirthing Kursleiterin und Yogalehrerin für Schwangere hast du dich auf Meditation in der Schwangerschaft spezialisiert. Mit deinem eigenen Label kamija hast du CD’s mit Meditationen für die Schwangerschaft und nach der Geburt und kürzlich auch das Buch “Mama werden, Mama sein – Das Meditationsbuch für die achtsame Schwangerschaft, Geburt und erste Zeit mit Baby” herausgebracht. Außerdem hast du eine Meditation für die Keleya App geschrieben. Wir möchten gerne wissen, was dich dazu bewegt hat und was du Schwangeren mit deiner Erfahrung auf den Weg geben möchtest.  Continue reading “Meditation in der Schwangerschaft – 5 Fragen an Katrin Michel, Autorin von “Mama werden, Mama sein””

5 Fragen an Liora Bels über Ernährung in der Schwangerschaft

Liora Bels ist  zertifizierte Ernährungsexpertin und steht für pflanzliche Ernährung. Eine Sammlung ihrer sehr schmackhaften und gesunden Rezepte brachte sie in dem wunderschönen Kochbuch The Mix – Die Sinnlichkeit der natürlichen Küche heraus.

Ab Mai stellt Liora Bels ausgewählte Rezepte für die Keleya App zur Verfügung. Daher möchten wir gerne von ihr wissen, was ihre Tipps für die Schwangerschaft und danach sind.

Continue reading “5 Fragen an Liora Bels über Ernährung in der Schwangerschaft”

Was tun bei einer Rektusdiastase ? – Acht hilfreiche Tipps für deine Schwangerschaft

Eine Schwangerschaft bringt deine Körpermitte ziemlich aus dem Gleichgewicht: Form und Statik verändern sich gravierend, alle Strukturen (Muskeln, Faszien und Gelenke) werden weicher und durch den wachsenden Babybauch strapaziert. Besonders wird deine Bauchdecke strapaziert: Die quere (tief liegende) Bauchmuskulatur, die schrägen und die geraden Bauchmuskeln müssen weich werden und sich massiv dehnen. Die gesamte Bauchmuskulatur verliert an Kraft und Grundspannung. Ab der 20. Schwangerschaftswoche driften beide Muskelstränge der geraden Bauchmuskulatur auseinander, um dem Baby mehr Platz zu machen. Es entsteht die sogenannte Rektusdiastase (Bauchmuskelspalte). In der Folge können die geraden Bauchmuskeln ihre Funktionen zunehmend schlechter erfüllen, das bedeutet, der Rumpf hat weniger Stabilität, die Haltungsaufrichtung und einige Rumpfbewegungen sind schwieriger auszuführen.

Continue reading “Was tun bei einer Rektusdiastase ? – Acht hilfreiche Tipps für deine Schwangerschaft”

5 Fragen an Yasmine Orth von “The Lovers”

Female Empowerment – wie geht das?

Liebe Yasmine, Du bist Mutter einer siebenjährigen Tochter und hast 2015 The Lovers gegründet, basierend auf dem 2004 gegründeten Frauennetzwerk „Goerlzclub“. Mit deiner Organisation (eine Agentur und ein gemeinnütziger Verein) führst du viele Events unter dem Credo, erfolgreiches und sinnvolles Social & Creative Business für eine bewusste Gesellschaft durch. Dabei geht es viel um Mindfulness und Female Empowerment. Deine Salon Mondaines, bei denen du seit 2010 etablierte Speakerinnen einlädst, die im Business “ihre Frau stehen”, ihre eigene Mission vertreten und häufig auch Familien haben, sind in aller Munde und mittlerweile gehst du schon mit ihnen auf Tour. Anlässlich des Weltfrauentages wollen wir von dir wissen, wie du die Frauen stärken möchtest. Continue reading “5 Fragen an Yasmine Orth von “The Lovers””

5 Tipps um den Beckenboden in der Schwangerschaft fit zu halten

Vielen werdenden Mamas ist gar nicht bewusst, dass Beckenbodenübungen bereits in der Schwangerschaft einen hohen Nutzen haben und die Geburt und Rückbildung erleichtern können. Aber wie kann man sonst den Beckenboden loslassen, wenn man gar nicht weiß, wo er überhaupt genau ist? Und wie kann man ihn wiederaufbauen, wenn man bisher gar kein Gefühl dafür hatte? Du siehst also, deine Schwangerschaft ist genau der richtige Zeitpunkt dich etwas näher mit dem Bereich in deinem Becken zu beschäftigen. Continue reading “5 Tipps um den Beckenboden in der Schwangerschaft fit zu halten”

5 Fragen an Juliana Afram, Pre- und Postnatal Trainerin

Juliana, Du bist zweifache Mutter, ehemalige Pilates Studio-Inhaberin, Sport- Managerin, Yogalehrerin und ehemalige internationale Ausbilderin für die klassische Pilates Methode mit über 17 Jahren Erfahrung in diesen Bereichen. Ende 2017 hast du “The Center” ins Leben gerufen. Das The Center®– Konzept beinhaltet Workouts für werdende sowie frisch gebackene Mütter und Frauen, die Familie, Karriere und Gesundheit in einer gesunden Balance vereinen wollen. Dafür hast du Workouts mit therapeutischem Hintergrund, zusammen mit Physiotherapeuten und Osteopathen, für unterschiedliche Beschwerdebilder entwickelt.

Continue reading “5 Fragen an Juliana Afram, Pre- und Postnatal Trainerin”

Deine 40. Schwangerschaftswoche

4d1a9fd8-5b5f-456d-8c3a-5dcc4810eac1.png

Mama, ich komme

Dein Baby hat jetzt wahrscheinlich sein Geburtsgewicht und Größe erlangt. Auch die Organe sind jetzt vollständig entwickelt und bereit eigenständig in der Welt da draußen zu funktionieren. Dein Baby ist mit genügend Nährstoffen und Flüssigkeit ausgestattet um die stressige Geburt und den Tag danach zu überstehen.

Größe: 50 -54 cm   Gewicht: 3400 – 4100 g

Dein Körper

Mache dir keine Sorgen, wenn die Geburtswehen auch diese Woche noch nicht einsetzen. Viele Babys genießen die Wärme des Mutterleibs noch ein paar Tage, oder sogar Wochen, länger. Auch wenn du dich bestimmt sehr auf dein Baby freust, versuche die Zeit die du jetzt noch für dich hast zu genießen und verwöhne dich nochmal richtig.

Tipp von Hebamme Sabine

sabinepicmitstamprechts

“Wenn deine Wehen stark genug sind solltest du dich auf den Weg ins Krankenhaus machen oder deine Hebamme rufen; selbst wenn die Fruchtblase noch nicht geplatzt ist. Sobald die Wehen über eine Stunde lang mindestens alle fünf Minuten einsetzten, ist es Zeit dich auf den Weg zu machen.”

Deine 21. Schwangerschaftswoche

cc6923a1-6ef9-4a0c-aacf-2a44b9aca402.png

Bald kann ich sehen

Dein Baby hat nun einen relativ regelmäßigen Schlaf- und Wachzyklus und hat vielleicht sogar schon eine bevorzugte Schlafposition. Die Augenlider sind noch geschlossen aber dahinter befinden sich aktive Augen. Dein Baby trinkt jetzt auch viel Fruchtwasser und fängt an durch die enthaltenen Nährstoffe an Gewicht zuzunehmen.

Größe: 23 cm   Gewicht: 280 – 370 g

Dein Körper

Für dich beginnt nun die sogenannte ‚Konkretisierungsphase’. Dein Bauch ist nun deutlich größer, dein Taillenumfang auch und wahrscheinlich spürst du dein Baby nun schon häufig. Spätestens in dieser Woche solltest du auf deinen Rücken und Beckenboden achten. Hebe jetzt keine Schweren Dinge mehr und versuche nicht zu lange am Stück zu stehen.

Tipp von Hebamme Sabine

sabinepicmitstamprechts

“Falls du es noch nicht getan hast, solltest du nun mit Beckenbodenübungen beginnen um deine Muskulatur zu stärken und dich auf die Geburt vorzubereiten. Solche Übungen in verschiedene Schwierigkeitsstufen findest du in der Keleya App.”

Deine 20. Schwangerschaftswoche

b7078026-fd98-414a-9add-39a617fbde06

Mama, ich will spielen

Die Nervenzentralen deines Babys funktionieren immer besser. Das führt dazu, dass dein Baby immer aktiver wird und in deinem Bauch herumtaucht und strampelt. Auch auf Stimulation von außen reagiert dein Baby nun schon gerne. Des Weiteren bekommt dein Baby langsam seine ersten echten Haare am Kopf. Diese fallen nach der Geburt bald wieder aus, aber immerhin.

Größe: 22 cm   Gewicht: 210 – 255 g

Dein Körper

Du hast bereits die Hälfte deiner Schwangerschaft hinter dir! Herzlichen Glückwunsch. Das bedeutet jedoch auch, dass dein Bauch und deine Brüste immer größer werden und dein Rücken immer mehr belastet wird. Lege dir eventuell einen Umstands-BH zu und versuch nicht zu lange am Stück zu stehen.

Tipp von Hebamme Sabine

sabinepicmitstamprechts

“Nun wäre ein guter Zeitpunkt, dich für einen Geburtsvorbereitungskurs anzumelden. Hier werden all deine Fragen beantwortet und deine Sorgen beruhigt. Außerdem triffst du hier andere werdende Eltern mit denen du dich austauschen und schon mal Kontakte knüpfen kannst.”

Deine 15. Schwangerschaftswoche

b7078026-fd98-414a-9add-39a617fbde06

“I whip my hair back and forth”

Die Nase, Lippen und Geschmacksknospen sind nun vollständig geformt und eine dünne Haarschicht bedeckt den Körper deines Babys. Dieser Flaum wird auch Lanugo genannt und dient dazu die zarte Hautschicht deines Babys vor dem Fruchtwasser zu schützen. Der Lanugo verschwindet meistens kurz vor der Geburt, manchmal auch erst danach.

Größe: 10 – 12 cm   Gewicht: 50 – 70 g

Dein Körper

In dieser Woche fangen die Milchdrüsen in deinen Brüsten oft an die Milchproduktion zu üben. Es kann daher sein, dass du eine Wasserähnliche Flüssigkeit auf deinen Nippeln oder an deinem Oberteil bemerkst. In diesem Fall kannst du spezielle Einlagen für deinen BH kaufen oder kreativ werden (z.B. eine Slip-Einlage zurechtschneiden).

Tipp von Hebamme Sabine

sabinepicmitstamprechts

„Die steigende Blutmenge, die durch deinen Körper fließt und der Druck der wachsenden Gebärmutter können zu geschwollenen Händen, Füßen und Knöcheln führen. Schonende körperliche Bewegung wie spazieren gehen oder Yoga können hierbei helfen.”

Deine 13. Schwangerschaftswoche

b7078026-fd98-414a-9add-39a617fbde06

Ich leg los

Da alle wichtigen Körperstrukturen vorhanden sind, fangen nun die Organe deines Babys an zu arbeiten. Die Leber produziert Gallenflüssigkeit, die Bauchspeicheldrüse Insulin und die Nieren erzeugen Urin. Im Unterleib deines Babys ist nun genug Platz vorhanden um den Darm, der bis jetzt in der Nabelschnur saß, aufzunehmen.

Größe: 6.5 – 10 cm   Gewicht: 28 g

Dein Körper

Willkommen im zweiten Trimester – Nun beginnt der Teil der Schwangerschaft, den viele Frauen als den schönsten bezeichnen. Mit Übelkeit, Ermüdung und Harndrang solltest du jetzt nicht mehr viel zu kämpfen haben. So langsam sollten Leute deinen wachsenden Bauch bemerken. Vielleicht ist es jetzt auch Zeit auf die bequeme Umstandsmode umzusteigen.

Tipp von Hebamme Sabine

sabinepicmitstamprechts

„Regelmäßiger Sport kann durchaus zu einer leichteren Geburt beitragen, obwohl du Power-Workouts und intensives Training eher vermeiden solltest. Probiere es doch mal mit pränatalem Yoga. So bereitest du nicht nur deinen Körper, sondern auch deinen Geist auf die Geburt vor.”

Schwangerschaftstee: wozu ist er gut?

Tee oder doch lieber Kaffee?

In Sachen Heißgetränk ist die Schwangerschaft oft eine Zeit der Neuorientierung. Gar nicht so wenige Schwangere reduzieren ihren Kaffeekonsum oder möchten das tun. Viele entwickeln sogar eine Abneigung dagegen. In Geschmacksfragen ist die Schwangerschaft ja manchmal wirklich eine Sache für sich: Lang Gewohntes schmeckt plötzlich nicht mehr (gerade am Anfang oft in Kombination mit fieser Übelkeit oder komischem Geschmack im Mund), dafür muss es jetzt ein fancy-gesunder Saft sein (Acerola-Ananas-Goji-Kokos, den es nur am anderen Ende der Stadt gibt) oder etwas ganz besonders, wie Waldmeister.

Continue reading “Schwangerschaftstee: wozu ist er gut?”

Zurück in den Beruf – so gelingt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Sobald du schwanger bist, tauchst du in eine komplett andere Lebenswelt ein. Dein Nachwuchs hat noch nicht einmal das Licht der Welt erblickt, schon hast du 1000 Fragen, wie dein Leben mit Kind aussehen soll. Besonders eine Frage brennt auch dir unter den Nägeln: Wie kannst du das Familienleben mit deiner beruflichen Erfüllung unter einen Hut bekommen? Continue reading “Zurück in den Beruf – so gelingt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf”

Mutterinstinkt: Vertraue deiner inneren Stimme

Als werdende Mama beschäftigen dich tausende Fragen rund um die Geburt und das bevorstehende Leben mit Baby. Denn natürlich weißt du noch nicht genau, was dich erwartet. Bis zu dem Moment, wo der Nachwuchs endlich auf der Welt ist, können die meisten Frauen sich einfach nicht genau vorstellen, wie der Alltag mit Baby sein wird. Continue reading “Mutterinstinkt: Vertraue deiner inneren Stimme”

Tragen oder Schieben? – Babybeförderung im Praxistest

Beim Transport des Nachwuchses gehen die Meinungen auseinander: Die einen schwärmen vom Tragen und der innigen Nähe zum Kind, die anderen schätzen ihren Kinderwagen als praktisches Accessoire. Falls du noch überlegst, ob Tragen oder Schieben besser zu dir passt, haben wir dir die Vor- und Nachteile zusammengestellt. Continue reading “Tragen oder Schieben? – Babybeförderung im Praxistest”

Pilates in der Schwangerschaft – Fünf Fragen an die Pilates-Trainerin Stefanie Mallach

Du bist Mutter von zwei Kindern, Physiotherapeutin, Pilatestrainerin und Yogalehrerin und unterrichtest seit über zehn Jahren Pilates für Schwangere. Als Expertin hast du die Pilates Workouts für Keleya Move entwickelt und das ganze Programm geprüft. Heute möchten wir gerne etwas mehr von dir zum Thema Pilates in der Schwangerschaft erfahren.

Continue reading “Pilates in der Schwangerschaft – Fünf Fragen an die Pilates-Trainerin Stefanie Mallach”

Interview mit Sabine Kroh vom digitalen Hebammenservice Call a midwife

Mit call a midwife bietest du ein digitales Hebammenservice für Schwangere an. Warum hast du Call a Midwife gestartet?

Call a midwife ist in Berlin entstanden. Die Familien hier haben mich auf die Idee gebracht, da viele aus anderen Ländern kommen, wo man die gute rundum Hebammenbetreuung in Deutschland nicht kennt. Unser Leben wird immer digitaler, auch meines und und die Arbeit als Hebamme ebenso.  

Continue reading “Interview mit Sabine Kroh vom digitalen Hebammenservice Call a midwife”

Fünf Fragen an Maren Zänker von Trueself Yoga

Maren Zänker ist unser Yogamodel und hat in der 30. Schwangerschaftswoche mit uns das Keleya Move Programm aufgenommen. Dabei hat sie uns sowohl mit ihrer Fitness, als auch mit ihrer umwerfend positiven Ausstrahlung und inneren Gelassenheit beeindruckt. Damit hat sie sehr zur extrem guten Stimmung am Set beigetragen, die sich auch den Videos ansehen lässt. Weshalb das ehemalige Hollywood-Stuntgirl, der Parkour-Profifrau und Yogalehrerin in ihrer Schwangerschaft so gut drauf ist und wie es ihr kurz vor der Geburt geht, wollen wir von ihr wissen.

Continue reading “Fünf Fragen an Maren Zänker von Trueself Yoga”

Eiweiße: Das Fundament allen Lebens

Wieviel Eiweiß steckt in Eiweiß?

“Das weiß ein jeder, wer’s auch sei: gesund und stärkend ist das Ei”, versicherte Wilhelm Busch schon vor hundert Jahren. Das Image von Hühnereiern bedarf sicherlich keiner Verbesserung, ob auf dem Frühstückstisch, beim Backen oder Kochen: Die hohe biologische Wertigkeit von Eiern gehört seit jeher zum Allgemeinwissen und ist inzwischen wissenschaftlich belegt.

Continue reading “Eiweiße: Das Fundament allen Lebens”

Schwangerschaftsmode oder Kartoffelsack, adé

Stilrichtung „Kugelbauch“

Darf ich mich vorstellen? Ich heiße Mia Prassnick – und erwarte im Oktober mein erstes Kind. In Sachen Mode bin ich eher zeitlos-praktisch veranlagt. Sprich: Wenn mir etwas gefällt, trage ich es normalerweise, bis die Nähte krachen. Dank Babybauch bekam diese Stil-Definition allerdings eine ganz neue Bedeutung – hier ist definitiv häufigeres Shopping angesagt! Weiterlesen

Fette: Die gute Seele des Stoffwechsels

Sei nett zu Fett

Kann ein Wort eine schlechtere Reputation haben als Fett? Trotz der Tatsache, dass jedes Mahl durch Fett schmackhafter wird, unser Körper in Fetten ungenutzte Energie abspeichert und der Leib seine geschmeidigen Wölbungen nur dem Fett verdankt, werden Fette in Ernährungsfragen äußerst stiefmütterlich beäugt. Es wird Zeit, umzudenken – und sie als kostbare Nahrungsgrundlage wertzuschätzen.

Weiterlesen

Schwanger – und nu?

Schwangerschaft: Die große Veränderung

Nichts hört man als Schwangere so oft wie den Spruch: „Wenn das Kind erst da ist, wird sich dein ganzes Leben verändern.“ Pustekuchen! Denn das Leben ändert sich buchstäblich ab dem Moment, in dem es sich die befruchtete Eizelle in der Gebärmutter bequem macht. Weiterlesen