Daysy – Wieder fruchtbar nach Geburt

Wunschkind Nr. 2 - Kurz nach der Geburt wieder Schwanger werden

Sophia Vecchini 03.02.21
daysy wieder fruchtbar nach einer geburt

Anzeige

Der Babygeruch, die Kulleraugen und die kleinen weichen Füßchen. Sind sie erst mal auf den Geschmack gekommen, wünschen sich viele Mamas gleich noch eines von der Sorte und das am Besten so schnell wie möglich. Geht es dir vielleicht auch so? Bist du gerade erst Mutter geworden und der Wunsch nach einem weiteren Kind keimt schon in dir? Kurz nach einer Geburt wieder schwanger zu werden ist allerdings nicht immer so einfach und birgt auch seine Risiken. Hier erfährst du, was Schwangerschaften in kurzem Abstand voneinander für deinen Körper bedeuten und worauf du dann achten solltest. Wir verraten dir auch, wie du deine Chancen schwanger zu werden, erhöhen kannst.

Dein Körper nach der Geburt

Bei den meisten Frauen dauert es nach der Geburt etwas, bis die übliche Menstruationsblutung wieder regulär einsetzt. Bei den Mamas die stillen, schüttet der Körper das Hormon Prolaktin aus, welches den Eisprung unterdrückt. Dies ist allerdings nicht zu 100% verlässlich. Kommt es zum Beispiel zu einer Stillpause, kann es zum Eisprung kommen. In der Regel ist es aber so, dass das Prolaktin eine sofortige weitere Schwangerschaft erschwert. 

daysy test

Mit dem Rabatt-Code KELEYA gibt es bis Ende Juni 2021 ganze 20 € Rabatt im Daysy-Shop.

Sofort wieder schwanger – gibt es Risiken?

Nach der Schwangerschaft und der Geburt muss sich dein Körper erst mal erholen. Denn auch die Zeit danach bedeutet aufgrund von Schlafmangel und möglicherweise auch dem Stillen zusätzliche Anstrengung. Deshalb ist es gut, deinem Körper und vor allem deiner Gebärmutter eine Pause zu gönnen, bevor du deine nächste Schwangerschaft planst. 

Es ist nämlich wichtig, dass die Rückbildung abgeschlossen und der Muttermund wieder stabil genug ist, um ein Baby sicher austragen zu können. Gerade im ersten Monat nach der Geburt durchläuft dein Körper noch Heilungsprozesse, wie den Wochenfluss. In dieser Zeit lösen sich Geweberest der Plazenta und es kommt zur Ausscheidung von Wundsekreten. In diesem Zeitraum ist es also empfehlenswert, keine weitere Schwangerschaft anzustreben, da sich sonst das Infektions- und auch das Frühgeburtsrisiko erhöhen. 

Eine Schwangerschaft und Stillzeit stellt außerdem eine enorme Belastung für den mütterlichen Organismus dar. Beides ist sehr kräftezehrend und setzt eine ausgewogene Ernährung und eine gute Versorgung mit Nährstoffen voraus. Daher wird in der Regel von einem Zeitraum von mindestens 18 Monaten gesprochen, der zwischen zwei Schwangerschaften liegen sollte.

schwanger nach einer geburt

Mit dem Rabatt-Code KELEYA gibt es bis Ende Juni 2021 ganze 20 € Rabatt im Daysy-Shop.

Wie du dir den Wunsch von Baby Nr. 2 erfüllen kannst 

Eine sofortige, weitere Schwangerschaft bedeutet aber nicht zwingend ein Gesundheitsrisiko für Mutter und Kind. Denn oft merkt der Körper selbst, ob er schon wieder bereit für ein Baby ist. Zudem gibt es Frauen, die erst in höherem Alter ihr erstes Kind bekommen und nicht so lange auf ein Zweites warten wollen oder können. 

Solange dein Gesundheitszustand und die Versorgung deines Kindes medizinisch überwacht werden und dein/e Gynäkologe/in dir grünes Licht gibt, sollte der nächsten Wunschschwangerschaft nichts im Wege stehen. 

Denn auch, wenn es in der Zeit kurz nach der Geburt etwas schwieriger sein kann, wieder schwanger zu werden, kann dir Daysy helfen, die Tage zu identifizieren, an denen du fruchtbar bist. 

Daysy ist ein hochmoderner Zykluscomputer, mit dem du deine morgendliche Basaltemperatur misst. Dank eines über Jahrzehnte entwickelten und erprobten Algorithmus berechnet Daysy mit diesem Messwert deinen Monatszyklus und hilft dir so bei der Verwirklichung deiner Familienplanung. Wie auch immer du dich entscheidest, ob ein sehr kurzer oder längerer Abstand, wichtig ist, dass du dich gut beraten lässt und dich mit deiner Entscheidung wohlfühlst.

(Quellen: https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ein-jahr-abstand-senkt-risiko/#:~:text=Werden%20Frauen%20nach%20einer%20Geburt,oft%20nicht%20so%20lange%20warten &  https://web.de/magazine/ratgeber/kind-familie/gefaehrlich-schwangerschaften-kurzer-zeit-33582502 )



Hebamme Nachsorge

Was macht die Nachsorgehebamme?

Hebammen begleiten Frauen nicht nur während der Geburt, sondern auch..

Was ist zu beachten bei der Babyhautpflege?

Die Haut von Säuglingen ist in den ersten Wochen und Monaten noch besonders empfindlich, da ihre Funktionen noch nicht vollständig ausgeprägt sind. Ihre Hornschicht ist noch sehr dünn und durchlässig. Außerdem produziert die Haut eines Neugeborenen weniger Talg, wodurch die Säureschutzschicht noch sehr schwach ist. Dies hat zur Folge, dass die Haut eines Babys schneller dazu neigt auszutrocknen und auch deutlich empfindlicher auf Umwelteinflüsse reagiert. Zu diesen zählen die Sonne, sowie verschiedene Krankheitserreger in der Luft. Des Weiteren ist die Haut bei Babys und Kindern sehr viel reiz- und kälteempfindlicher als bei Erwachsenen.

Kinder bringen Chaos ins Haus, aber auch Freude.

Tipps für das erste Weihnachten mit Baby

Das erste Mal ist immer etwas besonderes – Weihnachten mit..