Die Kliniktasche- Was du alles mitnehmen solltest

Amelie Suermann 07.11.19
kliniktasche. schwangerschaft

Kliniktasche- Was brauchst du alles für die Geburt? Hier unsere Tipps. 

“Was ist die Kliniktasche für die Geburt? Was pack ich da ein? Wann muss ich die am besten fertig packen?”

Als Hebamme im Kreißsaal erlebt man tagtäglich viele wundersame Geschichten. Das gilt auch für das, was Paare in den Kreißsaal zur Geburt mitbringen.

Da gab es die Geburt, in der der Vater sein Cello mitbrachte und spielte, das Paar das in den Wehenpausen begann, Karten zu spielen und die Frau, die in ihrem feinsten und teuersten Spitzennachthemd wie eine Königin auf dem Hocker ihr Baby gebar.

Wie du siehst, gibt es also viele kreative Möglichkeiten, sich die Geburt mit mitgebrachten Dingen zu verschönern. Aber was gehört nun wirklich in die Kliniktasche und warum? 

Hast du schon über die Geburtsvorbereitung nachgedacht?

Zu Keleya's Online Kurs

Die gute Nachricht lautet, dass in jeder Klinik in Deutschland alle “Basics” vorhanden sind, die du für die Zeit während und nach der Geburt deines Babys brauchst, selbst wenn du ohne gepackte Tasche vor der Kreißsaaltür stehen solltest. Nachthemden, Wegwerfunterwäsche, Binden und Handtücher brauchst du also nicht mitzubringen. Auch Babykleidung und Windeln gibt es in der Klinik.

In deine Kliniktasche gehören also alle Extras, die du brauchst, um dir die Geburt und die ersten Tage so gemütlich und angenehm wie möglich zu machen.

Wann pack ich die Kliniktasche? 

Sie sollte am besten einige Wochen vor deinem errechneten Termin bereitstehen, schließlich weiß man ja nie so genau, wann und wie sich dein Baby auf den Weg machen wird.

Kliniktasche Geburt Tipps
Die Kliniktasche- das sind die Must-Haves

Diese Dinge solltest du einpacken für die Aufenthalt im Krankenhaus: 

Dokumente (sollten auf jeden Fall mit dabei sein)

  • Dein Mutterpass 
  • Die Krankenversicherungskarte
  • Der Personalausweis
  • Geburtsurkunden von dir und deinem Partner 
  • Die Eheurkunde  (falls vorhanden) 
  • Einweisungsschein des Arztes falls vorhanden
  • Unterlagen für die Klinik (PDA Aufklärung / Narkose etc) von Anmeldesprechstunde ausgefüllt und unterschrieben

Kleidung

  • Gemütliche Nachthemden oder weite XL T- Shirts, die nach unten offen sind.
  • Still BHs und Hemden, die sich zum Stillen leicht öffnen lassen. 
  • Ein kuscheliger Bademantel oder Morgenmantel
  • Warme Socken 
  • Hausschuhe oder Flipflops
  • Weite Baumwollslips oder Shapewear für die Tage nach der Geburt

Zum Wohlfühlen im Kreißsaal: 

  • Lippenpflegestift 
  • Haargummis 
  • Massageöl 
  • Lieblingsmusik als Playlist/ CD oder ein Hörbuch
  • Ohrstöpsel 

Verpflegung für Mama: 

  • Energiehaltige, leichte Snacks (Müsliriegel, Traubenzucker, Datteln, Obst oder Brote) 
  • Getränke wie Eistee, Smoothies oder Säfte. Sogar Cola ist erlaubt und kann am Ende der Geburt Wunder wirken, um Kräfte zu mobilisieren. 

 Suchst du noch nach Hebammenunterstützung?

Finde eine passende Hebamme in deiner Nähe mit Ammely, der bundesweiten,  kostenlosen Plattform des Deutschen Hebammenverbandes für die Vermittlung von Hebammenleistungen:  https://www.ammely.de

  • Spare dir aufwendige Recherchen und hohen Zeitaufwand und erhalte garantiert eine Antwort
  • Kommuniziere sicher und unkompliziert mit deiner Hebamme
  • Buche deine Termine einfach und übersichtlich online!

Deine Hebamme finden

Für die Zeit auf der Wochenbettstation

  • Kulturbeutel mit Zahnbürste, Kosmetika und Shampoo 
  • Lanolin Salbe für die Brustwarzen
  • Spucktücher

Für den werdenden Papa 

  • Snacks, Zahnbürste und Wechselklamotten
  • Kleingeld für den Kaffeeautomaten
  • Handy mit Ladegerät oder eine gute Kamera 
  • Telefonnummern (Hebamme, Taxinummer für den Weg in die Klinik, Familie) 
  • Lesematerial für Wartezeiten

Kliniktasche. geburt

Brauch ich das wirklich? Foto: Natalia Deriabina

Für den Heimweg aus der Klinik 

Für dein Baby:

  • Babyschale fürs Auto oder Taxi 
  • Eine wetterfeste Garnitur Kleidung für dein Baby: Einen kurzen und langen Body, einen Strampler, bei Bedarf einen Pullover oder ein Jäckchen, Socken, eine Babydecke und eine Mütze. 

Für Dich:

  • Ein Set Kleidung, die ca. Im 5.-6. Monat der Schwangerschaft gepasst hat

Viel Spass beim Packen für diese aufregende Reise! Diese Liste ist vor allem für Geburten in der Klinik geschrieben, trifft aber natürlich auch für Geburtshaus- oder Hausgeburten zu. Solltest du eine außerklinische Geburt planen, wird deine Hebamme dir eine Besorgungsliste zukommen lassen. 

Hier kannst du die Kliniktasche Liste als pdf herunterladen

 

Möchtest du mehr Bewegung in deiner Schwangerschaft integrieren? In der Keleya App findest du Video-Workouts für jedes Trimester:

Keleya kostenlos ausprobieren

 



Kleine Auszeit bevor das Baby kommt, Foto: Martin Valigursky / Shutterstock.com

Schwanger – und nun?

Nichts hört man als Schwangere so oft wie den Spruch: „Wenn das Kind erst da ist, wird sich dein ganzes Leben verändern.“ Pustekuchen! Denn das Leben ändert sich buchstäblich ab dem Moment, in dem es sich die befruchtete Eizelle in der Gebärmutter bequem macht.

Stolpersteine in der Stillzeit

[Anzeige] Stillen ist eigentlich das natürlichste der Welt, trotzdem können..

Entspannen in der Schwangerschaft.

Entbinden mit Hypnobirthing – eine schmerzfreie und sichere Geburt durch Selbsthypnose 

Natürliches Gebären ohne Angst - die HypnoBirthing Geburtsmethode nach Marie F. Mongan