Schwanger an Weihnachten und Silvester –  8 Tipps für schöne Festtage mit Babybauch

Nur noch wenige Tage bis Weihnachten und Silvester und noch so viel zu erledigen: Geschenke einkaufen, Plätzchen backen, Menü planen, Verwandte besuchen und einiges mehr. Schon stressig genug, ohne schwanger zu sein! Dennoch gibt es den ein oder anderen Tipp, wie du als Schwangere entspannt durch die Festtage kommst und mit Babybauch entspannt mitfeiern kannst. 1. Ein ruhiges Fest planen 

Eltern, Geschwister, Großeltern, Tanten und Onkels – jeder will an Weihnachten besucht werden. Um dir den alljährlichen Besuchsmarathon mit Babybauch zu ersparen, überlege dir vorher genau, wen du unbedingt noch treffen möchtest. Denn, je größer dein Bauch wird, desto anstrengender werden die Autofahrten für deinen Köper. Unterschätze also das Verkehrsaufkommen während der Feiertage nicht, das selbst auf kurzen Strecken schnell zu langen Staus führen kann. Vermeide unbedingt langes, schmerzhaftes Sitzen, indem du deinen Verwandten freundlich erklärst, dass es dieses Jahr nicht bei allen mit dem Weihnachtsbesuch klappt. Sicherlich werden sie für deine besondere Situation Verständnis haben und lassen sich auch auf ein baldiges Wiedersehen nach der Geburt vertrösten. Bequeme und dennoch persönliche Weihnachtsgrüße, lassen sich auch per Video-Chat am Smartphone oder am PC austauschen oder sie kommen bei dir vorbei und bringen etwas mit.

2. Weihnachtsgeschenke online kaufen

Du willst dich mit dickem Babybauch, bepackt mit vielen Tüten durch dichtes Einkaufsgedränge schieben? Kommt gar nicht in Frage! Tätige alle Weihnachsteinkäufe soweit möglich im Internet. Der vorweihnachtliche Trubel in den Innenstädten und überlaufenen Kaufhäusern, ist schon im normalen Zustand eine nervenaufreibende Unternehmung. Lass dir daher einfach alle Wünsche stressfrei nach Hause liefern. Manche Versandhäuser bieten sogar einen Verpackungsservice an. So kannst du das Geschenk auch direkt an den Beschenkten adressieren und du ersparst dir zudem noch mühevolles Einpacken und lange Warteschlangen bei der Post.

Weihnachtsessen_Tischdeko_shutterstock_SewCream 800 x 500
Weihnachtstischdeko – So lange noch keine Kleinkinder am Tisch sitzen, geht’s noch. SewCream/Shutterstock.com

3. Ein einfaches Menü kochen 

Schmoren, Karamellisieren und Sautieren. Als Schwangere darf dein Weihnachtsmenü diesmal ruhig etwas schlichter ausfallen. Erspare dir stundenlanges Stehen in der Küche-und trickse dieses Jahr etwas am Speiseplan. Statt aufwendige Crèmes und Parfaits zuzubereiten, biete zum Nachtisch eine schön dekorierte Käseplatte an. Auch gekaufte Eiscreme aus dem Supermarkt mit heißen Himbeeren schmeckt den meisten und ist schnell im Glas angerichtet. Sogar der Hauptgang darf minimalistisch ausfallen- der Klassiker, Kartoffelsalat mit Würstchen, ist nach wie vor das beliebteste Gericht an Heiligabend bei deutschen Familien. Ein deftiger Eintopf kann sogar schon am Tag zuvor in Ruhe zubereitet werden und muss am Abend nur noch aufgewärmt werden.

Kopie von shutterstock_schwanger_X-mas_couple_ Kyryk Ivan
Schwanger an Weihnachten. Kyryk Ivan/Shutterstock.com

4. Leckere alkoholfreie Alternativen zum Wärmen und Anstoßen

Natürlich ist Alkohol strikt verboten in der Schwangerschaft! Da darf auch an Weihnachten und Silvester keine Ausnahme gemacht werden! Damit du trotzdem als werdende Mama beim vielen Zuprosten während der Festtage mit anstoßen kannst, solltest du mal diese leckeren, selbstgemixten Drinks ohne Alkohol ausprobieren:

  • Ipanema: Der erfrischende Cocktail ist die alkoholfreie Variante des Caipirinha. Der exotische Drink liefert mit frischgepressten Limetten, Ingwer- und Maracujasaft viel Vitamin C und hält dich auch auf Abendveranstaltungen länger fit.
  • Mama Prosecco: zum Anstoßen um Mitternacht an Silvester, weißen Traubensaft mit spritzigem Mineralwasser und etwas Vitamin-C-Pulver mischen.
  • Kinderpunsch: Einfach einen Liter Apfelsaft mit zwei Beuteln Früchtetee erwärmen. Einen Teelöffel Vanillezucker hinzugeben und abschließend mit einer Zimtstange umrühren. In eine Thermoskanne abgefüllt, wärmt er dich an kalten Tagen auch unterwegs von innen.

Alkoholfreier Sekt: Wer es sich ganz einfach machen möchte, der kann auch bedenkenlos alkoholfreien Prosecco bzw. Sekt zusammen mit ein paar gefrorenen Lieblingsfrüchten im Glas genießen.

5. Mehr Pausen einlegen, als sonst

Am aller wichtigsten ist es- angefangen von der stressigen Vorweihnachtszeit bis Silvester, dass du dich nicht von der Hektik anstecken lässt. Plane also zusätzlich zu deinem Mittagsschlaf (den du idealerweise hin und wieder pflegst) noch kleine weitere Verschnaufpausen in deinen Alltag ein. Wenn du das Haus festlich schmückst, Plätzchen bäckst oder einen Weihnachtsmarkt-Besuch unternommen hast, vergiss nicht dich immer wieder nach deinen Aktivitäten zu entspannen und kurz die Füße hochzulegen. Mit einem 10-20 minütigen Powernap, tankst du schnell wieder neue Energie für deine Erledigungen.

6. Notfallnummern bereithalten 

Wenn du in der Weihnachtszeit schon am kurz vor der Entbindung stehen solltest, dann kann es jeden Tag losgehen. Speichere dir für den Fall der Fälle die Rufnummer deiner Hebamme und deiner Geburtsklinik auf einer Kurzwahltaste deines Handys ein. Auch schadet es nicht, sich für allgemeine Notfälle in der Familie, die an den Feiertagen geöffneten Apotheken und den krankenkassenärztlichen Notdienst in deiner Nähe parat zu halten

7. Zweisamkeit genießen – ein letzter romantischer Winterurlaub

Wenn der Nachwuchs bald da ist, bleibt dir zunächst weniger Zeit mit deinem Partner. Wie wäre es direkt im neuen Jahr, mit einem vorerst letzten romantischen Winterurlaub zu zweit? Spaziergänge im Schnee, ein warmer Kamin und sich nochmal so richtig beim Wellness und in Restaurants verwöhnen lassen? Einfach ein paar Tage alles inklusive genießen und dem Alltag entschweifen vor dem aufregenden neuen Leben mit Baby.

Winterurlaub_schwanger_couple_TheStoryteller_shutterstock WP
Romantischer Winterurlaub zu zweit. The Storyteller/Shutterstock.com

8. Weihnachtslieder singen 

Dein Baby kann dich und auch andere Umweltgeräusche bereits ab der 23. Schwangerschaftswoche wahrnehmen. Wie wäre es mit einem schönen Weihnachtsständchen? Ob ein rhythmisches „Jingle Bells“ oder ein besinnliches „Oh, du Fröhliche!“ – dein Bauchbewohner wird deine Stimme und die weihnachtliche Stimmung sicher vernehmen und lieben. Denn egal, was du von deinem Gesangtalent hältst, dein Baby liebt deine vertraute Stimme und das Singen tut deinem Atem und deiner Laune gut. Auch Tanzen um den Baum ist erlaubt. Dein Baby spürt jede sanfte und rhythmische Bewegung und du kannst ihr oder ihm später mal von eurer „ersten“ gemeinsamen Weihnacht erzählen.

Kopie von X-Mas_schwanger_ Kyryk Ivan_shutterstock_
Das letzte Weihnachten in Zweisamkeit genießen. Kyryk Ivan/Shutterstock.com

Noch mehr gesunde, leckere Rezepte und entspannende Workouts für die Feiertage findest in der Keleya App.

Published by

Nadja Tiedtke

Unsere Autorin Nadja Tiedtke ist studierte Journalistin und Mama eines einjährigen Sohnes. Auf ihrem Blog Mama Hamburg, bloggt sie über nachhaltige Produkte für Babys & Mütter, die mit Herz und Hand gefertigt werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published.