Was passiert alles im 1. Trimester deiner Schwangerschaft?

Dr. med. Judith Bildau 26.07.19
schwangerschaftstest, 1. trimster

Das erste Trimester deiner Schwangerschaft

Herzlichen Glückwunsch, du bist schwanger! Eine aufregende Zeit für dich und deinen Körper beginnt nun. Vieles wird sich für dich verändern. Das mag am Anfang manchmal ungewohnt für dich sein und einige Dinge werden dich überraschen. Das ist ganz normal und geht den meisten werdenden Mamas so. Denn gleichzeitig zu deinen körperlichen Veränderungen, entwickelt sich in deinem Bauch ein kleiner Mensch. Was für ein Wunder! 

So wird die erste Schwangerschaftswoche berechnet

Viele Schwangere sind überrascht, wenn sie bei dem ersten Arzttermin erfahren, dass sie bereits in der 7. oder 8. SSW sind. Wie kann das sein? Ganz einfach: Es ist so, dass die Schwangerschaftswoche nach dem 1. Tag der letzten Periode berechnet wird. Wenn deine Periode ausbleibt, bist du dann also rechnerisch schon in der 4. oder 5.SSW.

Allererste Anzeichen einer Schwangerschaft

Einige werdende Mamas spüren schon sehr früh, dass sich irgendetwas verändert und ahnen, dass sie schwanger sind. Das kann eine zunehmende Müdigkeit oder spannende Brüste oder auch ein flaues Gefühl im Magen sein. Durch eine ausbleibende Periode und einen positiven Schwangerschaftstest ist dann klar: Du bist schwanger! Ein Schwangerschaftstest weist übrigens das Schwangerschaftshormon ß-HCG im Urin nach und ist etwa ab dem Ausbleiben der Periode positiv. Durch eine Blutabnahme kann das Hormon meist schon etwas früher nachgewiesen werden.

Schwangerschaftsübelkeit
Erste Anzeichen einer Schwangerschaft können auch Übelkeit sein- aber nicht bei jeder

 7 körperliche Veränderungen im ersten Trimester der Schwangerschaft

Dein Körper beginnt schon gleich zu Anfang damit, sich ganz auf die Schwangerschaft und die kommenden Monate einzustellen. Das ist eine Höchstleistung! Die Veränderungen der Frühschwangerschaft sind hauptsächlich hormonell bedingt. Aber jede Schwangerschaft ist einzigartig und daher sind die Schwangerschaftssymptome auch bei jeder Schwangeren anders ausgeprägt.

  1. Herz-Kreislauf-System
    Dein Blutvolumen steigt ab der 8.-12. SSW kontinuierlich an und ist am Ende der Schwangerschaft 30-40% höher. Deine Gefäße weiten sich, alles wird nun besser durchblutet. Gleichzeitig wird dein Puls schneller und die Blutmenge, die dein Herz pro Minute pumpt, wird größer. Gerade in den frühen Schwangerschaftswochen haben werdende Mamas häufig mit Kreislaufproblemen zu kämpfen. Durch die Zunahme der Blutmenge und der Weitstellung der Gefäße, „versackt“ das Blut zum Beispiel beim langen Stehen in den Beinen und den Schwangeren wird schwindelig. Kompressionsstrümpfe können hierbei gut helfen, da sie die Venenpumpe der Beine aktivieren und dabei helfen, das Blut aus den Beinen zu befördern.
  2. Magen-Darm-Trakt
    Durch die hormonelle Umstellung kommt auch zu einer Weitstellung des Darms. Viele Schwangere berichten deshalb von einer verzögerten Darmentleerung bis hin zu Verstopfung. Durch eine Erweiterung der Speiseröhre und einer verlangsamten Magenentleerung kann es zu Sodbrennen kommen. Viele Frauen leiden in der Frühschwangerschaft unter einer sogenannten „Schwangerschaftsübelkeit“. Diese kann sehr unterschiedliche Formen haben: Ist einigen Frauen nur flau oder etwas übel, leiden andere wiederum an ausgeprägtem, vor allem morgendlichem, Erbrechen. Auch hier liegt die Ursache in der Veränderung des Hormonhaushaltes. Das Beruhigende daran: Auch wenn es den Mamas in spe häufig wirklich schlecht geht, ist die Übelkeit ein gutes Zeichen dafür, dass sich die Schwangerschaft ganz hervorragend entwickelt. Und: Nach der 12. SSW lässt sie in den allermeisten Fällen deutlich nach oder verschwindet sogar ganz.
  3. Haut
    Die Pigmentierung der Haut nimmt zu. Viele Schwangere entdecken vermehrt Pigmentflecken und auch die Leberflecke erscheinen nun dunkler. Gerade in den ersten Wochen klagen viele Schwangere über unreine und fettige Haut. Auch dies ist der hormonellen Umstellung zu schulden, völlig normal und reguliert sich in den meisten Fällen in den weiteren Monaten ganz von allein.
  4. Brust
    Auch die Warzenhöfe deiner Brust erscheinen nun dunkler. Insgesamt ist die Brust größer und voller. Die Milchgänge weiten sich und bereiten sich auf die Ernährung deines Babys nach der Geburt vor. Insgesamt sind Brust und Brustwarzen bei den meisten Schwangeren deutlich empfindlicher.
  5. Haare
    Die Haare werden in der Schwangerschaft fülliger und seidiger. Durch das Hormon Östrogen wird sowohl die Lebens-, als auch die Ruhephase eines jeden Haares verlängert. Das Ergebnis ist bei den meisten Frauen eine wahre Haarpracht.
  6. Niere
    Ab der 10. SSW kommt es zu einer Weitstellung deiner Harnleiter und deiner Harnröhre. Das Harnvolumen steigt und fließt langsamer ab. Viele Schwangere müssen nun vermehrt auf Toilette. Durch die Erweiterung der Harnröhre gelangen Keime leichter in die Blase, weswegen viele werdende Mamas in der Schwangerschaft gehäuft über eine Blasenentzündung klagen.
  7. Gebärmutter
    Deine Gebärmutter wächst bis zur 12. SSW auf die Größe eines Apfels.

Das erste Trimester: Von der Eizelle zum Fötus

Dein Baby ist ein Wunderwerk! Es legt in den ersten drei Monaten eine unglaubliche Entwicklung zurück. Von der Befruchtung der Eizelle über die Einnistung in der Gebärmutter bis hin zur abgeschlossenen Ausbildung der kindlichen Organe- die ersten 2 Wochen sind von einer rasanten Entwicklung geprägt.Auch wenn ganz früh im Ultraschall noch gar nicht so viel zu sehen ist, passiert wahnsinnig viel: Nach der Einnistung in der Gebärmutter teilen sich die embryonalen Zellen. 

Fetus in der 9. SSW
Fetus in der 9. SSW

So entwickelt dein Baby im ersten Trimester:

  • In der 4.SSW entwickelt sich die Plazenta, der Mutterkuchen. 
  • In der 5.SSW beginnen sich bereits die Anlagen der kindlichen Organe zu bilden. Nährstoffe werden von der Plazenta über die Nabelschnur zu deinem Baby transportiert. Die Scheitelsteißlänge, also die Länge vom Scheitel bis zum Steiß, deines Babys liegt nun bei etwa 2mm. 
  • In der 6.SSW bildet sich das sogenannte „Neuralrohr“, aus dem später Gehirn und Rückenmark entstehen werden. Organe, wie Niere, Leber, Herz und Lungen werden angelegt. Die Extremitäten entwickeln sich knospenförmig. 
  • Ab etwa der 7.SSW ist im Ultraschall bereits ein kindlicher Herzschlag zu sehen. Das Gehirn beginnt nun, sich zu entwickeln. Alle Organe reifen weiter. Die SSL ist nun 5mm. 
  • In der 8.SSW sind sogar bereits die Sinnesorgane entwickelt und kommunizieren mit dem kindlichen Gehirn. Nun beginnt auch die weitere Darmentwicklung. 
  • In der 9.SSW entstehen aus den Knospen langsam die 4 Gliedmaße. 
  • Die 10.SSW ist von der Gesichtsformung geprägt. Stirn, Nase, Lippe, Kiefer und Gaumen sind nun sichtbar. Dein Baby ist nun vom Scheitel bis zum Steiß (SSL) 2,3cm groß. 
  • In der 11. SSW beginnen sich die Geschlechtsteile zu formen. 
  • In der 12. SSW kann dein Baby sogar schon die Augen öffnen und schließen. Im Ultraschall kannst du nun sehen, wie dein Baby sich bewegt. Es hat nun eine SSL von 5cm und wiegt in etwa 16g.

 

Das erste Schwangerschaftsdrittel ist nun geschafft!

Das Risiko für eine Fehlgeburt ist nun sehr gering und für die meisten werdenden Mamas beginnt mit dem 2. Trimenon nun eine Zeit des Wohlbefindens: Die Übelkeit lässt nach, die Hormonumstellung hat sich eingespielt, sie sind in der Schwangerschaft „angekommen“ und fühlen sich rundum wohl.

 

Autoreninfo:

Dr. med. Judith Bildau ist Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und lebt mit ihrer Familie in Italien. Sie arbeitet als Frauenärztin sowohl in Rom als auch in der Toskana und betreibt als beratende Ärztin mit drei Freundinnen das Onlinemagazin Mutterkutter. 



kliniktasche. schwangerschaft

Die Kliniktasche- Was du alles mitnehmen solltest

Kliniktasche- Was brauchst du alles für die Geburt? “Was ist..

untersuchungen in der Schwangerschaft

Pränataldiagnostische Untersuchungen in der Frühschwangerschaft

Bestimmt hast du bereits von Pränataldiagnostische Untersuchungen in der Schwangerschaft,..

blutungen in der Schwangerschaft

Blutungen in der Schwangerschaft- Warum sie passieren und was ist die Bedeutung  

Jede werdende Mama, die das schon einmal erlebt hat, kann..