Die richtige Wäsche für Schwangerschaft und Stillzeit

Stillwäsche, BH, Bauchband & Stillkissen - was brauchst du wirklich?

Bella Berlin 01.04.19
Stillen mit Stillkissen von Medela

[Anzeige]

Stillwäsche, BH, Bauchband & Stillkissen – was brauchst du wirklich?

Wenn du schwanger bist, verändert sich dein Körper permanent. Nicht nur dein Bauch wächst, auch an anderen Stellen werden fleißig Vorbereitungen für die Geburt und die Zeit danach getroffen. So lockern sich z.B. Bänder und Gelenke im Hüftbereich und deine Brust legt gar einen kompletten „internen Umbau“ hin, um Muttermilch für dein Baby zu produzieren. Dabei legt sie zum Teil ordentlich zu: Bis zu drei Körbchengrößen kann sie bis zur Geburt wachsen! Umso wichtiger ist es, dass deine Kleidung diese körperlichen Veränderungen mitmacht. Gerade deine Wäsche darf nicht einschneiden und kneifen, soll aber gleichzeitig Bauch und Brust genügend Halt und Unterstützung bieten. Schwangerschafts- und Stillwäsche gehört deshalb mit zu den ersten Dingen, die du dir in der frühen Schwangerschaft anschaffen solltest.

Die richtige Kleidung für Schwangerschaft und Stillzeit

CTA

Dein Körper: Ein Wunderwerk voller Veränderungen

Viele Schwangere merken die ersten körperlichen Veränderungen nicht unbedingt am wachsenden Bauch, sondern an der größer werdenden Brust und damit verbundenem Spannungsgefühl. Der weibliche Busen kann innerhalb einer Schwangerschaft bis zu 46 Prozent zulegen. Auch die erste Muttermilch bildet sich bereits in der Schwangerschaft. Deswegen ist es wichtig, schon früh die passende Schwangerschafts- und Stillwäsche zu kaufen, dass nichts drückt oder einschneidet. Doch auch der Bauch wächst kontinuierlich. Neben dem immer größer werdenden Kind muss auch die Plazenta, die vermehrte Blutmenge und das Fruchtwasser Platz haben. Das drückt auf Bauch und Bauchbänder. Umso wichtiger ist es, die Babykugel zu unterstützen, um so auch den Rücken zu entlasten und vor allem den Bauch nicht einzuengen. Sei es durch ein Bauchband, einen passenden Schwangerschafts-Slip oder ein Stillkissen zum Bäuchlein lagern in der Nacht.

Die optimale Wäsche für deine Schwangerschaft, Bild: Medela
Die optimale Wäsche für deine Schwangerschaft, Bild: Medela

Der richtige BH für Schwangerschaft und Stillzeit

Viele Frauen greifen erst nach der Geburt zu einem Still-BH. Doch auch schon in der Schwangerschaft sind sie sinnvoll, da die Brust wächst und damit herkömmliche BHs schnell zwicken und einschneiden, aber vor allem die wichtigen Milchkanäle abgedrückt werden können. Der Vorteil von speziellen Schwangerschafts- und Still-BHs: Sie wachsen idealerweise elastisch mit und sind häufig ohne Nähte und Bügel. So schneidet nichts ein – was gerade zu Beginn einer Stillzeit wichtig ist, da es sonst schnell zu einem Milchstau kommen kann. 

Der Komfort-BH von Medela zum Beispiel, hat ein extra breites Unterbrustband, das sich dehnt und so automatisch schon dem wachsenden Babybauch anpasst. Dank nahtlosen Cups, optional mit herausnehmbaren Schaumcups, formt der BH eine attraktive Silhouette und gibt dennoch genug Halt. Und dank spezieller Still-Clips lässt er sich später einfach, einhändig und diskret zum Stillen öffnen.

Doch wann und wie kaufe ich einen passenden Still-BH? Am besten kaufst du einen Still-BH bereits im zweiten Trimester, da deine Brust sich bis dahin vermutlich schon vergrößert hat. Doch bedenke: Mit dem Milcheinschuss nach der Geburt kann sich die Größe nochmals um mehrere Cups ändern. Deswegen ist es wichtig, einen guten Still-BH aus elastischem Material zu kaufen. Viele BHs sind mittlerweile so konzipiert, dass sie einige Cups mitwachsen und trotzdem noch genug Komfort bieten, wie der Schwangerschafts- und Still-BH von Medela. Er wächst mit und engt dank fehlender Nähte und Bügel nicht ein. Das überzeugt auch werdende Mütter: 98 Prozent der Schwangeren empfehlen den Medela Schwangerschafts- und Still-BH weiter. *

Komfortable Stillwäsche: Still-Top und Bustier

So hilfreich und unterstützend ein Still-BH im Alltag auch ist, nachts darf es sogar noch bequemer sein. Viele Mütter tragen deshalb gerne ein Still-Top oder ein sogenanntes Schlaf Bustier mit breiten Trägern und feuchtigkeitsregulierendem Material. Das Bustier macht auch das nächtliche Stillen noch unkomplizierter, da sich die überkreuzten Träger zum Stillen einfach zur Seite ziehen lassen.

Der optimale Schlaf- und Stillbustier für nach der Geburt, Bild: Medela
Der optimale Schlaf- und Stillbustier für nach der Geburt, Bild: Medela

Doch auch ein Still-Top ist hilfreich und ermöglicht sowohl am Tage als auch nachts, diskretes Stillen dank praktischer Still-Clips. Durch den extra-langen Schnitt und die doppellagige Verarbeitung, ist es nebenbei schon in der Schwangerschaft ziemlich nützlich, um den Babybauch sanft zu stützen und zu kurz gewordene Oberteile optisch zu verlängern.

CTA

Wächst mit dem Bauch: Der passende Schwangerschafts-Slip

Ab einem gewissen Bauchumfang kann es schwierig werden, die richtige Unterwäsche zu finden. Herkömmliche Slips rollen sich oft ein oder rutschen, wenn der Bauch größer wird. Für ein angenehmes Tragegefühl ohne Einschneiden bietet sich deshalb ein Schwangerschafts-Slip an, wie der von Medela. Dank elastischem Bund und weichem Stretch-Gewebe sitzt er unter dem Babybauch und schneidet nicht ein. Zudem ist er nahtlos und zeichnet sich so nicht unter der Kleidung ab. Auch nach der Geburt ist so ein Slip noch ein idealer Begleiter, denn der Bauch muss sich ja erst wieder zurückbilden. Ein weiteres Plus nach einer Kaiserschnitt-Geburt: Das weiche, nahtlose Gewebe übt keinen Druck auf die empfindliche Narbe aus. 

Bauchband für Schwangere: Unterstützung für Bauch und Rücken

Hat der Bauch erstmal eine beachtliche Größe erreicht, trägt auch dein Rücken an dem zusätzlichen Gewicht. Höchste Zeit also, sowohl Bauch als auch Rücken mithilfe eines Bauchbands zu entlasten. Dank nahtloser Verarbeitung und atmungsaktiven Materialien schmiegt sich das Bauchband, zum Beispiel von Medela, angenehm an. Und wie beim Schwangerschafts- und Still-Top schlägst du auch mit dem Bauchband zwei Fliegen mit einer Klappe: Durch seine Länge ist es superpraktisch bei zu kurz gewordenen Oberteilen und verhindert gerade in der kalten Jahreszeit unangenehme „Kältebrücken“ durch nackte Haut.

Das Bauchband von Medela unterstützt in der Schwangerschaft.
Das Bauchband von Medela unterstützt in der Schwangerschaft, Bild: Medela

Bequem Tag und Nacht: Das passende Schwangerschafts- und Stillkissen

Ein echter Geheimtipp, den erfahrene Mamas gerne an ihre schwangeren Freundinnen weitergeben: Kauf dir schon vor der Geburt ein Stillkissen! Das lagert nämlich nicht nur später dein Baby beim Stillen wunderbar bequem, sondern auch das Gewicht des Babybauchs vor der Geburt! Der ist gerade nachts nämlich manchmal ganz schön schwer in einer angenehmen Schlafposition unterzubringen. Auf einem anpassbaren, langen halbmondförmigen Stillkissen kannst du seitlich den Bauch ablegen und so den Rücken entlasten und ruhiger schlafen. Idealerweise sollte das Kissen mit feinen EPS-Mikroperlen gefüllt sein wie das Kissen von Medela, denn diese sind nicht nur federleicht, sondern auch besonders leise.

Das Stillkissen ist schon in der Schwangerschaft ein guter Begleiter.
Das Stillkissen ist schon in der Schwangerschaft ein guter Begleiter.

Ein flexibles Stillkissen ermöglicht Mama und Baby später, eine bequeme Stillposition zu finden. Auch das Abpumpen geht mit einem Stillkissen einfacher, da Hand und Pumpe so besser gestützt werden können. Wichtig ist, dass das Kissen einen abnehmbaren und waschbaren Bezug hat.

Mit diesen einfachen, aber wichtigen Helfern können werdende Mamas gut unterstützt werden. Vielleicht ist das ein oder andere auch eine Geschenkidee, denn es muss nicht immer erst alles zur Geburt des kleinen Babys geschenkt werden. Über einen guten Still-BH oder ein Stillkissen freut sich die Schwangere schon vorher.

*132 werdende Mütter testeten den Medela Schwangerschafts- und Still-BH 4 Wochen lang.

Erfahre jetzt mehr zum Thema Stillen in unserem Video aus dem Keleya Geburtsvorbereitungkurs.

Die richtige Wäsche für Schwangerschaft und Stillzeit


Geburtspositionen

Geburtspositionen – welche Position ist die Richtige?

Als werdende Mama wirst du dir viele Gedanken machen über den Verlauf der Geburt. Sicherlich wirst du auch viele Geschichten und Meinungen hören, welche Geburtspositionen die effektivsten und schmerzfreisten sind.

Stillstart mit Plan B: So überwindest du Startschwierigkeiten

Eure gemeinsame Zeit beim Stillen wird dich und dein Baby auf ganz besondere Art und Weise verbinden und wir wünschen euch von Herzen eine lange, erfüllte Stillzeit! Aber aller Anfang ist manchmal schwer, das gilt auch fürs Stillen.

gesunder ernährung in der stillzeit

Gesunde Ernährung in der Stillzeit

Was die Ernährung in der Schwangerschaft angeht, sind die meisten Frauen gut informiert. Was aber gibt es in der Stillzeit zu beachten?