Was macht ein Concierge Service für die Schwangerschaft?  – Fünf Fragen an Maternita

Liebe Ulrike Käfer, du hast die Idee zu deinem Schwangerschafts-Concierge-Service Maternita quasi zugleich mit deiner ersten Tochter geboren. Inzwischen haben deine Mitgründerin, Inga Sarrazin und du ein ganzes Team und dein drittes Baby ist bereits auf dem Weg. Wir möchten gerne wissen, was ihr genau macht und wie ihr es schafft, das eigene Business als Mütter aufzubauen und weiterzuentwickeln.

  1. Wie und wann ist die Idee zu Maternita entstanden?

Entstanden ist die Idee tatsächlich mit der Geburt meiner ersten Tochter. Als ich mit ihr schwanger war, lebte ich bis kurz vor der Geburt in den Niederlanden. Bei meiner Rückkehr nach Deutschland war ich ziemlich überfordert mit dem Überangebot. Ich wusste nicht so recht, was zu mir passt und welche Informationen gut waren und welche nicht. Dadurch wurde ich das Gefühl nicht los, planlos in die Elternschaft zu stolpern. Das wollte ich ändern!

Kurz darauf traf ich Inga, die wegen ihrer Früchchen-Zwillinge weder Nerv noch Zeit hatte, sich Gedanken über Kinderwagen, Haushaltshilfe und Co. zu machen, aber all das eben dringend für ihre Kinder brauchte. It was a match! Seit dem arbeiten und kämpfen wir für mehr aufgeklärte Entscheidungsfreiheit, Selbstbestimmtheit und Unterstützung für Familien. Denn Babys kommen nunmal nicht mit einer Gebrauchsanleitung.

Mama mit Retrokinderwagen_highheels_bowie15 Kopie
Die Wahl des richtigen Kinderwagens – eine von unendlich vielen Entscheidungen, die werdende Eltern treffen müssen, Foto: shutterstock.com

2. Was können Schwangere von euch erwarten?

Schwangere erhalten bei uns neutrale, individuelle und professionelle Informationen, passende Kontakte und jede Menge Entlastung. Konkret haben wir ein ziemlich umfassendes Portfolio an organisatorische Hilfen. Manche Eltern möchten eine kurze Beratung zu Elterngeld und Elternzeit, andere eine Aufklärung über Geburtsorte und -begleitungsmöglichkeiten und wieder andere brauchen Unterstützung bei der Suche nach einer Kita/Kinderbetreuung. All das bieten wir in unterschiedlichen Umfang an, teils als Workshops, teils als Einzeltermine und teils als Bestandteil unseres “Navigiert durch die Schwangerschaft”-Pakets. Wir denken, dass gut informierte Entscheidung der Grundstein für eine selbstbestimmte Elternschaft sind. Die Grundlage dafür möchten wir unseren Eltern mit auf den Weg geben.

3. Die Schwangerschaft ist eine sehr persönliche Angelegenheit, weshalb sollte man sich externe Unterstützung holen?

Ob als Expat, ganz frisch in Deutschland angekommen und ohne Plan wie hier alles läuft, als Vollzeit arbeitende werdende Mama, die das passende Elternzeit/Elterngeld Modell finden will, oder Zwillingseltern mit Geschwisterkind, die nochmal andere Anforderungen an Geburtsort und Unterstützung haben – all das sind KundInnen, die zu uns finden.

couple pregnant at marina_@crystalmariesing via Twenty20_WP Kopie
Werdende Eltern wollen die Vorfreude genießen und sind oft mit Vorbereitungen überfordert, Foto: Crystalmariesing / Twenty20.com

Dabei ist wichtig: Wir dürfen nicht immer von uns auf andere schließen. Jede Familie hat individuelle Herausforderungen und diese versuchen wir mit den Familie oder für sie so zu regeln, dass sie ihren eigenen Weg gehen und die richtigen HIlfen an den richtigen Stellen finden können. Nicht umsonst heißt es: Es braucht ein Dorf um Kinder großzuziehen. Dieses Dorf versuchen wir mit den Eltern zu erschaffen, wenn es benötigt wird.

Es braucht ein Dorf um Kinder großzuziehen. dieses Dorf versuchen wir mit den Eltern zu erschaffen, wenn es benötigt wird.

4. Organisiert ihr auch Babyshower Partys, Taufen und Personal Shopper für die Babyausstattung?

Ja das tun wir bzw. haben wir hierfür entsprechende Partner, die uns unterstützen. Allerdings sind das Bereiche, bei denen die Eltern auch gerne involviert sind, da sie viel mehr Spaß machen, als das Ausfüllen von Anträgen. Wenn wir zum Thema Erstausstattung beraten, dann legen wir vor Allem ein Augenmerk auf Schadstoffe, Nachhaltigkeit und Kindersicherheit. Dies sind bisher noch unsere vollständig unterschätzten Herzensthemen.

Breastfeeding newborn_shutterstock_Nina Buday Kopie
Stillende Mutter, Foto: shutterstock_Nina Buday

5. Was habt ihr zukünftig für Pläne? Wie lassen sich dabei der Businessausbau und gleichzeitige Familienzuwachs unter einen Hut bringen?

Aktuell arbeiten wir an unserer Podcastreihe “9 Monate und 100 Tage”, bei der wir unser Wissen mit mehr Eltern teilen können. Außerdem hoffen wir endlich im Herbst mit unserem Videokurs life zu gehen, der sich rund um Elterngeld und Co. drehen wird. Da ich ja im August auch Baby #3 erwarte, wird das eine Herausforderung. Trotzdem bedeutet für uns Selbstständige auch ein weiteres Baby kein Stillstand.

Grundsätzlich loten wir immer wieder neu aus, was unsere Prioritäten sind und mit welcher Motivation wir unserer aktuellen Arbeit nachgehen. Wir schaffen uns Freiräume für Projekte, stellen auch die ein oder andere Sache hinten an und sprechen uns viel ab. Ich muss aber auch ganz klar sagen, dass ich ohne Inga niemals soweit gekommen wäre. Sie trägt Maternita weiter, wenn ich nicht kann und behält trotz meiner vielen Ideen einen kühlen Kopf. Wir sind mittlerweile zu fünft, sodass sich die Arbeit immer besser verteilen lässt. Es gibt nichts wichtigeres und besseres als ein gutes Team – Und das haben wir!

Mit Maternita, Deutschlands führenden Baby Planner bieten wir Schwangerschaftsberatung und organisatorische Hilfestellungen für werdende und wachsende Familien an. Von der Hebammensuche, über Beratung zur Erstausstattung bis hin zu diversen Workshops und Kursen über Elterngeld und Co. oder Kindersicherheit begleiten wir junge Familien in ein Leben mit Baby.

Team_maternita Kopie
Team Maternita, Foto: Maternita

 

Published by

Keleya

Für die redaktionelle Arbeit von Keleya ist Sarah Müggenburg federführend verantwortlich. Sie ist Mutter von zwei Kindern und vereint nicht nur das Wissen einer Mutter zweier Söhne, sondern auch die Erfahrung aus über zehn Jahren Pre- und Postnatalyoga mit. Neben der Arbeit für Keleya ist sie natürlich gerne sportlich aktiv und in der Natur unterwegs.

Leave a Reply

Your email address will not be published.