Reisen macht glücklich –
auch in der Schwangerschaft?

Reisen in der Schwangerschaft - Hier kommen gleich mehrere gute Gründe, warum du dir die schönste Zeit des Jahres auch in deiner Schwangerschaft nicht entgehen lassen solltest. Frei nach dem Motto, wenn nicht jetzt in den Urlaub fahren, wann dann? Und solange Schwangere bei ihrer Reiseplanung ein paar wichtige Dinge beachten, steht dem Urlaubsglück auch aus medizinischer Sicht nichts im Weg. Los geht’s – gute Reise!

Das erfährst du im Artikel:

Die Welt ist viel zu schön, um zu Hause zu bleiben - Reisen in der Schwangerschaft

Ob Sonnenuntergang am Meer, Städtetrip in eine spannende Metropole oder wandern in
traumhafter Natur. Es gibt so viel zu entdecken! Die meisten werdenden Mamas packt die Reiselust zwischen dem 5. und 7. Schwangerschaftsmonat.

Die Gründe sind nachvollziehbar: Frauen, die im ersten Schwangerschaftsdrittel noch unter
Morgenübelkeit litten, geht es in dieser Zeitspanne deutlich besser und der Bauch ist noch
nicht so groß, dass er die Bewegungsfreiheit zu sehr einschränken würde. Perfekte
Bedingungen, um zu reisen.

Frauen, die im ersten Schwangerschaftsdrittel noch unter Morgenübelkeit litten, geht es in dieser Zeitspanne deutlich besser und der Bauch ist noch nicht so groß, dass er die Bewegungsfreiheit zu sehr einschränken würde. Perfekte Bedingungen, um zu reisen.

Lust auf Babymoon?

Bevor ein kleiner Mensch die Welt der Eltern komplett auf den Kopf stellt, noch einmal richtig
schön ausspannen – das und viel Vorfreude auf Urlaub steckt hinter dem Begriff
„Babymoon“. Abgeleitet wurde das Wort von „Honeymoon“ (englisch für Flitterwochen oder
Hochzeitsreise) und meinte ursprünglich den ersten Urlaub als Familie, also das Verreisen
nach der Geburt des Kindes.

Mittlerweile wurde der Babymoon zur Reise während der Schwangerschaft. Quasi der letzte
Urlaub zu zweit, bevor der Nachwuchs das Licht der Welt erblickt. Oder die perfekte
Gelegenheit, noch einmal mit den Freundinnen wegzufahren, bevor mit der Geburt das
bisherige Leben sowieso neu geordnet wird.

Und wie genau soll so ein Babymoon aussehen? Grundregel Nummer 1: Hauptsache die
werdende Mama fühlt sich wohl!

Reiseziele für Urlaub mit Babybauch

Da auf den Kreislauf während der Schwangerschaft bekanntlich nicht wirklich Verlass ist, ist ein extremer Klimawechsel für werdende Mamas keine gute Wahl. Und auch für eine schweißtreibende Klettertour im Hochgebirge hätte der Körper jetzt nicht die nötigen Energie-Reserven.

Denn allein die Schwangerschaft bringt deinen Organismus bereits ordentlich auf Touren: Verstärkter Kalorienbedarf, mehr Atemarbeit, erhöhter Pulsschlag – das ist im Grunde schon fast wie Bergsteigen, noch bevor du deine Wanderschuhe überhaupt aus dem Keller geholt
hast. Du bist sehr fit? Laut dem Deutschen Alpenverein sollten werdende Mamas trotzdem nicht über 2.400 Meter gehen. Die dort vorherrschende dünnere Luft führt zu Sauerstoffmangel, bringt dich in Atemnot und verschlechtert die Versorgung deines Kindes.

Empfehlung: Deine Reise sollte dich nicht an ein Ziel führen, wo du im Fall der Fälle keine ausreichende medizinische Versorgung erhältst oder Wetterextreme vorherrschen wie große Hitze, starke Kälte, zu dünne Luft oder sehr hohe Luftfeuchtigkeit.

Jede werdende Mama hat beim Thema Urlaub ihre individuellen Vorstellungen und weiß am besten, was ihr guttun würde. Wenn du dann noch das „Okay“ deiner behandelnden
Frauenärztin oder deines Frauenarztes einholst, ehe du deinen Koffer packst, kann es mit guten Gewissen schon losgehen.

Wichtig für alle Tauchfans: In der Schwangerschaft ist Tauchen ohne Wenn und Aber verboten!

Reisen in der Schwangerschaft

Sicher ans Ziel – Tipps & Tricks für Schwangere

Reist du mit dem Auto, solltest du alle ein bis zwei Stunden eine Pause einlegen, in der du dich etwas strecken und umhergehen kannst. Bist du mit deiner Babykugel lieber mit der Bahn unterwegs, hat das durchaus Vorteile: Du kannst das Stretching und Lockern deiner Muskulatur bequem während der Fahrt erledigen und dabei auch noch die vorbeiziehende Landschaft genießen. 

Doch auch Flugreisen sind in anderen Umständen möglich. Die meisten Fluggesellschaften befördern Schwangere bis zum Ende der 36. Schwangerschaftswoche, wobei die einzelnen Airlines durchaus unterschiedliche Regeln haben können. Am besten führst du ab der 28. Schwangerschaftswoche ein ärztliches Attest mit, in dem bescheinigt wird, dass du nicht
unmittelbar vor der Geburt stehst.

Übrigens, ganz gleich, ob du mit dem Auto, Zug, Schiff oder Flugzeug unterwegs bist, der Mutterpass muss zwingend mit ins Reisegepäck!

Es muss ja nicht gleich eine Reise bis ans andere Ende der Welt sein …

Flüge im Nah- und Mittelstreckenbereich mit einer maximalen Flugzeit von vier Stunden sind
in aller Regel gut verträglich, besonders, wenn du und dein ungeborenes Kind zwischen der
20. und 30. Schwangerschaftswoche abheben wollt. Voraussetzung bei einem Flug ist
natürlich immer eine beschwerdefreie Schwangerschaft.

Gut zu wissen: Während des Fluges Kompressionsstrümpfe zu tragen, kann helfen, das
Thromboserisiko zu verringern – erst recht, wenn du zu Krampfadern neigst. Unbedingt
solltest du an Bord reichlich Wasser oder Kräutertee trinken, da die Kabinenluft sehr trocken
ist. Reserviere dir am besten einen Sitz am Gang. Dann kannst du ohne Hindernisse
aufstehen und etwas umhergehen. All das entlastet deine Venen – und die Reise vergeht
wie im Flug.

Oft unterschätzt – Reiseversicherungen für Schwangere

Mit der Auslandsreise-Krankenversicherung der Union Krankenversicherung bist du auch in
deiner Schwangerschaft gut geschützt, wenn du während deiner Reise im Ausland einen
Arzt brauchst. Denn die Kosten dafür werden von den gesetzlichen und sogar den privaten
Krankenversicherungen meist nicht übernommen. Bitte beachte, dass reguläre
Vorsorgeuntersuchungen oder Entbindungen im Ausland nicht versichert sind.

Starke Leistung für Schwangere: Ausladnsreise-Krankenversicherung der UKV

Schöne Aussichten – 5 gute Gründe, in der Schwangerschaft zu verreisen

  • Hilft, dem Alltag und Nestbau-Trieb zu entfliehen.
  • Reisen bildet bekanntlich und macht glücklich. Es soll aber auch die Fantasie und
    Kreativität anregen. Dir fällt kein passender Babynamen ein? Auf Reisen kommst du
    bestimmt auf andere Gedanken.
  • Schenkt unvergessliche Erinnerungen.
  • Verschafft noch einmal Zeit zu zweit. (Übrigens, auch der Babymoon mit den besten
    Freundinnen liegt voll im Trend!)
  • Oft sorgt erst ein Tapetenwechsel dafür, dass Frau sich wirklich vollständig entspannen
    kann. Also, nichts wie weg.

Du willst noch mehr rund um Vorsorge und Absicherung erfahren? Wir geben Dir wertvolle
Tipps wie du dich und deine Familie optimal schützen kannst.

Schau doch mal hier vorbei!

Teile diesen Beitrag mit deinen Lieben

Hast du schon eine App für deine Schwangerschaft?

Mit Keleya bekommst du die optimale Begleiterin für deine Schwangerschaft & Geburt. Hochwertige Expertenartikel für jede SSW.

Bist du sicher, die Seite zu verlassen, ohne dir die Keleya App zu holen?

+ 250.000 Installationen
5/5