Gewichtszunahme in der Schwangerschaft – essen für zwei?

Dr. med. Judith Bildau 03.12.19
Gewichtszunahme in der Schwangerschaft

Gewichtszunahme in der Schwangerschaft ist für viele werdende Mamas ein kompliziertes Thema: Gerade zu Beginn ihrer Schwangerschaft geht es vielen so, dass sie nicht wissen, welche Lebensmittel ein mögliches Risiko für ihr ungeborenes Baby darstellen könnten. Außerdem fragst du dich vielleicht, wie viele zusätzliche Kalorien du nun zu dir nehmen solltest, damit du und dein Kind gut versorgt seid. Was ist normal, was zu viel und was zu wenig? Zunächst einmal brauchst du keine Angst zu haben: Wenn du bei deiner Ernährung ein paar Dinge beachtest und einige Vorsichtsmaßnahmen einhältst, musst du deine Essverhalten nicht grundsätzlich ändern und dir keine Sorgen machen!

Wieviele Kalorien sind in der Schwangerschaft sinnvoll?

Früher riet man den werdenden Mamas stets ordentlich „für zwei“ zu essen. Heute weiß man es jedoch besser: Du brauchst zu keinem Zeitpunkt deiner Schwangerschaft die doppelte tägliche Kalorienzufuhr. Besonders in der Frühschwangerschaft, also im 1. Trimster,  ist der zusätzliche Kalorienbedarf gering. Im 2. und 3.Trimester steigt er schließlich laut DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) anfänglich um 250 kcal/täglich und schließlich um 500 kcal/täglich. Wichtig hierbei ist allerdings, dass du dein Augenmerk nicht auf die reine Kalorienzufuhr legst, sondern vielmehr darauf, wie gesund und nährstoffreich deine Ernährung ist. Hier gilt: Qualität vor Quantität. 

 

Gewichtszunahme in der Schwangerschaft

Gewichtszunahme in der Schwangerschaft- wie viel ist normal?

Vielen werdenden Mamas graut es regelrecht davor, sich bei den Vorsorgeuntersuchungen auf die Waage zu stellen. Einerseits beobachten sie ihre stetige Gewichtszunahme skeptisch, andererseits möchten sie natürlich, dass ihr Baby gut versorgt wird. Doch welche Gewichtszunahme ist eigentlich „normal“? Laut DGE sollte die Gewichtszunahme einer vor ihrer Schwangerschaft normalgewichtigen Frau zwischen 10 und 16 kg liegen. Es gibt also nicht DIE einzig richtige Gewichtszunahme, sondern eine Spannbreite. War eine Frau vor ihrer Schwangerschaft übergewichtig, sollte sie währenddessen weniger zunehmen. Eine untergewichtige Frau sollte wiederum besonders auf eine ausreichende Gewichtszunahme in der Schwangerschaft achten.

Das könnte dich auch interessieren: 

Ernährung in der Schwangerschaft – Was ist jetzt wichtig?

Über die Autorin:

Dr. med. Judith Bildau ist Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und lebt mit ihrer Familie in Italien. Sie arbeitet als Frauenärztin sowohl in Rom als auch in der Toskana und betreibt als beratende Ärztin mit drei Freundinnen das Onlinemagazin Mutterkutter.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar



pränataldiagnostik in der schwangershcaft

Wie viel Pränataldiagnostik ist in der Schwangerschaft sinnvoll?

Wie viel Pränataldiagnostik sinnvoll ist, fragst du dich am Anfang..

Ernährung in der Schwangerschaft

Ernährung in der Schwangerschaft – Was ist jetzt wichtig?

Eine gesunde Ernährung in der Schwangerschaft mit allen Nähr- und..

Magnesiummangel und Wadenkrämpfe in der Schwangerschaft

Magnesiummangel und Wadenkrämpfe in der Schwangerschaft – ein häufiges Phänomen

Magnesiummangel- viele Schwangere leiden darunter. Doch woran erkennst du, dass..