SSW 37: Alles zu deiner 37. Schwangerschaftswoche mit Bauchbildern

Schwangerschaftswoche 37 Fötus Embryo
Du bist nun in der 37. Schwangerschaftswoche. Nur noch wenige Wochen bis zur Geburt deines Babys. Hier erfährst du alles, was du zur SSW 37 wissen solltest und findest echte Bauchbilder von unseren Keleya Nutzerinnen.

Das erfährst du im Artikel:

SSW 37: Deine 37. Schwangerschaftswoche

Dein Baby wiegt circa 2,7 bis 3 kg und ist ungefähr so groß wie Mangold. Das ist eine Länge 48 cm. 

Schwangerschaftswoche 37

Baby: Klammeräffchen

Dein Baby wächst und gedeiht. In den letzten Wochen haben sich einige Fettreserven gebildet. Das Körperfett macht jetzt ungefähr 16 % des Gesamtgewichtes aus. Bis zur Geburt wird dein Baby täglich etwa 14 g an Fett zunehmen. Das entspricht in etwa 300 g. Die Fettpolster sorgen nicht nur für eine weiche rosige Haut, sondern schützen dein Baby vor Auskühlung nach der Geburt. Im Bauch ist es jetzt noch wohlig warm. Wenn dein Baby nicht gerade im Hochsommer geboren wird, muss sich der kleine Körper erstmal an die neue Umgebungstemperatur gewöhnen und lernen die eigene Körpertemperatur zu halten. 

Das Nervensystem entwickelt sich stetig weiter und die Lanugohaare fallen nach und nach aus. In der 37. Schwangerschaftswoche bildet sich der Greifreflex aus. Evolutionär ist dieser Reflex für die Neuankömmlinge lebensnotwendig gewesen. So konnten sich die starken Babys fest an ihre Mama klammern und nicht verloren gehen. Wenn du die Handinnenfläche deines Babys berührst, wird dieser Reflex ausgelöst. Im vierten Lebensmonat bildet sich der Greifreflex spontan zurück. 

Die Schwangerschafts-App mit personalisiertem Feed in jeder SSW

Mama: On the Milky Way

Deine Brust wird während der Schwangerschaft größer und bereitet sich auf das Stillen vor. Wahrscheinlich  hast du  dir auch schon BHs mit größeren Körbchen zugelegt. In den letzten Wochen vor der Geburt nimmt die Größe deiner Brust noch mal zu. Das zusätzliche Bindegewebe, sowie die Fettablagerungen in deiner Brust tragen jetzt nur zum geringen Teil des Wachstums bei. Es ist vor allem auf die verbesserte Durchblutung und die Erweiterung der Milchkanäle zurückzuführen. Diese verlaufen wie Sonnenstrahlen auf deine Brustwarze zu und sind bereits mit Kolostrum gefüllt. Das Kolostrum (Vormilch) ist das Superfood der ersten Tage für dein Baby. Es enthält alles, was dein Baby an Nährstoffen in den ersten Tagen braucht, ist sehr nahrhaft und hat eine gelbliche Farbe. 

Vielleicht gibt deine Brust auch schon vereinzelt Kolostrum ab. Es wird ständig nachgebildet. Also keine Sorge, deinem Baby wird nichts weggenommen. Die Plazentahormone hemmen das Hormon Prolactin. Dieses ist für Bildung und Freisetzung der Milch zuständig. So kann die Milchbar erst zu Verfügung stehen, nachdem die Plazenta geboren wurde. Auch dein Baby trägt maßgeblich zur Milchproduktion bei. Wenn es an deiner Brust saugt, wird die Herstellung angeregt, denn das Angebot wird durch die Nachfrage reguliert.

Hello Baby – Zeig uns deinen Babybauch!

Babybäuche komme in allen Formen und Größen, es gibt nicht den einen idealen Schwangerschaftsbauch. Das möchten wir werdenden Mamas nicht nur sagen, sondern auch zeigen. Und du kannst uns dabei unterstützen! Schicke uns dafür gerne eine Nachricht mit deinem Bild und deiner SSW an ssw@keleya.de und zeige uns und der Keleya Community deinen Babybauch. Wir freuen uns von dir zu hören!

Ein riesengroßes Dankeschön an alle, die uns bereits ein Bild von ihrem Babybauch zugesendet haben und dafür, dass wir euch in eurer Schwangerschaft begleiten dürfen! <3

Teile diesen Beitrag mit deinen Lieben

Hast du schon eine App für deine Schwangerschaft?

Mit Keleya bekommst du die optimale Begleiterin für deine Schwangerschaft & Geburt. Hochwertige Expertenartikel für jede SSW.

Bist du sicher, die Seite zu verlassen, ohne dir die Keleya App zu holen?

+ 250.000 Installationen
5/5