Schutz für die eigenen vier Wände

Standhaft bleiben – auch in stürmischen Zeiten

Der Klimawandel wird immer spürbarer. Er bringt Wetterextreme mit sich, die unser Zuhause bedrohen. Starke Regengüsse überfluten Grundstücke, Wassermassen drücken sich aus der Kanalisation in Kellerräume, orkanartige Böen decken Dächer ab – die Bilder der Naturkatastrophen der letzten Jahre sind uns allen noch vor Augen. 

Mit unglaublichen 12,6 Milliarden Euro haben die deutschen Versicherer 2021 das höchste Schadenaufkommen für Naturgefahren ihrer Geschichte verzeichnet.1 Ob Überschwemmungen, tonnenschwere Schneemassen, Starkregen oder Erdrutsche, die elementarsten Kräfte der Natur hinterlassen auch die größten Schäden.

Das Verheerende: Es kann jeden treffen und dennoch sind immer noch vergleichsweise wenige Häuser gegen Unwetterkatastrophen versichert.

Eine Wohngebäudeversicherung hilft!

Wenn es hart auf hart kommt und ein Unglück das eigene Heim beschädigt oder gar komplett zerstört, übernimmt der Versicherer die vollen Kosten für die vollständige und gleichwertige Wiederherstellung der Immobilie. Die Wohngebäudeversicherung zählt deshalb zu den wichtigsten Versicherungen für Hauseigentümer:innen.

Die Wohngebäudeversicherung bezahlt Schäden, die am Haus durch Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel entstehen. Zusätzlich können Garagen, Carports, Gartenhäuser und Geräteschuppen in den Versicherungsschutz eingeschlossen werden. Doch auch fest installiertes Inventar innerhalb des Wohnraums – zum Beispiel Türen, Fenster, Treppen, die Heizungsanlage, Einbauküche, Fliesen, Parkettböden und so weiter – deckt die Wohngebäudeversicherung ab. Werden hingegen bewegliche Einrichtungsgegenstände wie Möbel oder Elektrogeräte beschädigt, ist das ein Fall für die Hausratversicherung.

Ein sicheres Gefühl, egal was kommt

Die meisten Versicherungen bieten inzwischen für genau diese extremen Wetter- und Klimaereignisse maßgeschneiderten finanziellen Schutz – und zwar durch entsprechende Zusatzbausteine, mit denen du deinen Versicherungsschutz individuell erweitern kannst.

Bei der Versicherungskammer Bayern sind weitere Elementarschäden, die durch Naturkatastrophen wie Überschwemmung, Rückstau in wasserführenden Systemen, Erdbeben, Erdfall, Erdrutsch, Schneedruck oder Lawinen entstehen, versicherbar.

Worauf es im Ernstfall ankommt

Gerade in stürmischen Zeiten sind es die starken Leistungen, die den Unterschied machen und über eine gute Wohngebäudeversicherung entscheiden. Müssen zum Beispiel nach einem Sturm umgestürzte Bäume vom Grundstück entfernt werden, sollte deine Versicherung abgesehen vom entstandenen Sachschaden auch die Aufräumungs-, Entsorgungs- und Wiederaufforstungskosten bezahlen.

Wenn du schon eine Wohngebäudeversicherung hast und diese mit neueren Tarifen vergleichen möchtest, schau dir genau an, ob wichtige Ergänzungen in deinem Versicherungsschein eingeschlossen sind, zum Beispiel weitere Elementar- und Naturgefahren, Ableitungsrohre auf dem Grundstück und grobe Fahrlässigkeit.

Außerdem ist es wichtig, dass du bauliche Maßnahmen, wie zum Beispiel die Installation einer Photovoltaikanlage auf dem Dach, deiner Versicherung meldest, um eine Unterversicherung auszuschließen.

Das unterschätzte Risiko: grobe Fahrlässigkeit

Die gute Nachricht vorweg: Bei der Versicherungskammer Bayern gilt dein Versicherungsschutz auch bei grob fahrlässiger Herbeiführung des Versicherungsfalls und das komplett losgelöst von der Höhe des Schadens. Das ist nicht immer so. Denn bei grober Fahrlässigkeit, das heißt, wenn du stark unbedacht und unvorsichtig handelst und dadurch deine Sorgfaltspflicht verletzt, wäre der Versicherer je nach Schwere des Verschuldens berechtigt, die Versicherungsleistung ganz zu streichen oder teilweise zu kürzen.

Zum Beispiel, wenn du das Kaminfeuer unbeaufsichtigt brennen lässt oder die Pizza im Ofen vergisst. Würde das einen Brand verursachen, läge höchstwahrscheinlich grobe Fahrlässigkeit vor und im ungünstigsten Fall bekämst du kein Geld von deiner Versicherung.

Auf der sicheren Seite bist du, wenn du bei Abschluss deiner Wohngebäudeversicherung einen Tarif wählst, der auch den grob fahrlässig herbeigeführten Versicherungsfall enthält.

Ist eine Wohngebäudeversicherung Pflicht oder freiwillig?

Viele Hausbesitzer denken, dass eine Wohngebäudeversicherung Pflicht ist, da in der Vergangenheit eine Brandversicherung gesetzlich vorgeschrieben war – dem ist jedoch nicht so. Hausbesitzer haben die freie Wahl, ob Sie eine entsprechende Police abschließen oder nicht. Unter anderem bedingt durch die zunehmenden Wetterkapriolen gibt es jedoch eine aktuelle Diskussion, den Abschluss einer Wohngebäudeversicherung verpflichtend einzuführen. 

In der Finanzwelt hingegen ist die indirekte Versicherungspflicht längst eingeführt: Bei einer Baufinanzierung bestehen Banken gewöhnlich auf den Versicherungsschutz, um den Wert des Gebäudes zu schützen. Die Wohngebäudeversicherung dient schließlich als Sicherheit für den Bankkredit.

Die Absicherung des Eigenheims ist jeden Cent wert

Das Eigenheim ist der wertvollste Besitz vieler Menschen. Es steckt so viel Geld darin, aber auch ganz viel Liebe. Umso wichtiger ist es, mit weiser Voraussicht zu handeln und diesen hohen materiellen wie emotionalen Wert von Anfang an mit der richtigen Wohngebäudeversicherung zu schützen.

Mit über 200 Jahren Tradition in der Gebäude-Brandversicherung bietet die Versicherungskammer Bayern eine leistungsstarke Wohngebäudeversicherung, die jedes Gebäude zuverlässig und nach den individuellen Bedürfnissen absichert. 

Der Tarif überzeugt mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Aus gutem Grund bewertet die Stiftung Warentest diesen deshalb mit der Note „sehr gut“ (1,2; Ausgabe 03/2021).

Starker Schutz für die eigenen vier Wände
von der Versicherungskammer Bayern

Du willst noch mehr rund um Vorsorge und Absicherung erfahren? Wir geben dir wertvolle Tipps wie du dich und deine Familie optimal schützen kannst.

Schau doch mal hier vorbei!

1 Quelle: gdv.de

Teile diesen Beitrag mit deinen Lieben

Für eine selbstbestimmte Schwangerschaft & Zeit nach der Geburt

Finde deine passende App:

Hol dir die App, die genau zu deinen Bedürfnissen passt. Beginne deine Geburtsvorbereitung für eine positive & selbstbestimmte Geburtserfahrung mit der keleya Schwangerschafts App.
Lerne alles über die Stillzeit und starte deine Rückbildung bereits im Wochenbett mit der keleya Mama App.

Bist du sicher, die Seite zu verlassen, ohne dir die Keleya App zu holen?

+ 250.000 Installationen
5/5