Milch abpumpen? Darauf kommt es bei der Auswahl der Milchpumpe an

Warum du bereits in der Schwangerschaft über eine Milchpumpe nachdenken und worauf du beim Kauf achten solltest

Medela 29.03.19

Warum du bereits in der Schwangerschaft über eine Milchpumpe nachdenken und worauf du beim Kauf achten solltest 

[Anzeige]

Egal, ob du deinen beruflichen Wiedereinstieg planst und weiter stillen möchtest oder ob du entspannt Arztbesuche, Rückbildungskurs oder große Einkäufe machen möchtest. Vielleicht suchst du auch eine Lösung für  kleine Stillprobleme? Es gibt viele Gründe, warum eine Milchpumpe den Alltag in der Stillzeit ein Stück flexibler und einfacher machen kann.  

CTA

Egal, für welche Milchpumpe du dich entscheidest, wichtig ist dabei in jedem Fall, dass das Abpumpen damit sanft, effizient und maximal bequem ist. Worauf es beim Abpumpen ankommt, verraten wir dir hier:

Der Zeitfaktor: Schneller abpumpen mit einer doppelseitigen elektrischen Milchpumpe

Als stillende Mama eines aufgeweckten Babys hast du keine Zeit zu verlieren, schon gar nicht fürs Abpumpen. Keine Sorge, mit einer elektrischen Doppelmilchpumpe wie der Swing Maxi Flex oder Freestyle Flex bist du ratzfatz fertig: Das gleichzeitige Abpumpen beider Brüste geht nicht nur doppelt so schnell, es liefert auch mehr Milch als einseitiges Abpumpen nacheinander! Bis zu 18% mehr Milch in der Hälfte der Zeit kannst du so gewinnen. Durch das doppelseitige Abpumpen wird deine Milchproduktion nämlich besonders gut angekurbelt und sogar langfristig gefördert. Mehr noch: Forscher haben festgestellt, dass Milch, die mit einer Doppelmilchpumpe gewonnen wird, auch noch mehr Energie hat, also noch nahrhafter für dein Baby ist. Win-Win für beide Seiten also!

Milchpumpe

Der Flexibilitätsfaktor: Abpumpen – jederzeit und überall

Egal wann, egal wo, egal in welcher Position: Mit einer kompakten, leichten Milchpumpe ist entspanntes Abpumpen gar kein Problem und hilft dir, euren Stillalltag ganz einfach zu managen. Auch unterwegs, ohne Baby, bist du mit einer Milchpumpe wie der Freestyle Flex flexibel: Dank ihres kleinen Formats, passt sie problemlos in die Handtasche und der eingebaute Akku schafft 8 Abpumpsitzungen. Zur Not kannst du per USB jederzeit nachladen, auch ohne Stromanschluss. Damit du immer den Überblick behältst, ist die smarte Freestyle Flex übrigens per Bluetooth mit der kostenlosen MyMedela App koppelbar und kann so ganz einfach deine Abpumpdaten tracken. So kannst du die Stillzeit mit deinem Baby genießen, ganz ohne Stress, in eurem eigenen Rhythmus!

Milchpumpe

CTA

Der Komfortfaktor I: Sanft abpumpen – im natürlichen Rhythmus deines Babys

Wenn du dich mit Milchpumpen beschäftigst, wirst du vermutlich schnell auf den Begriff „2-Phase-Expression“ stoßen. Medela Milchpumpen imitieren mit dieser Technologie das natürliche, zweistufige Saugverhalten deines Babys: Kurze, schnelle Saugbewegungen, mit denen es zu Beginn einer Stillmahlzeit den Milchfluss in Gang bringt, dann lange, tiefe Züge zum Trinken. Milchpumpen wie die Freestyle Flex durchlaufen diese beiden Abpumpphasen ganz automatisch, die Abpumpstärke kannst du dabei ganz individuell so einstellen, dass es für dich angenehm ist. 

Der Komfortfaktor II: Bequem abpumpen mit der passenden Brusthaube

Während der Stillzeit kann sich die Größe und Form deiner Brust verändern. Deshalb ist es umso wichtiger, dass die Brusthaube deiner Milchpumpe zu deiner Brust passt. Entscheidend ist, dass sie die Milchkanäle, die direkt unter deiner Hautoberfläche liegen, nicht abdrücken. Bitte achte darauf, dass du mit der richtigen Brusthaubengröße abpumpst. Dabei misst du deine Brustwarze am besten mit einem Lineal aus, aber nicht den Brustwarzenhof. HIER erfährst du, wie du die richtige Größe ermittelst.

Brusthauben
Finde die richtige Brusthaubengröße zum Abpumpen, Quelle: Medela

Zusätzlich spielt der Öffnungswinkel der Brusthaube eine große Rolle. Die Standard-Brusthauben haben einen 90 Grad Öffnungswinkel, der sich der Brust nur schlecht anpassen lässt. Achte darauf, dass du eine Milchpumpe mit Brusthaube kaufst, die sich an die Brust anschmiegt und einen großen Öffnungswinkel hat, idealerweise 105°, wie die PersonalFit Flex Brusthauben von Medela. Die extra weiten Hauben liegen noch besser an deiner Brust an und verhindern Druck auf die empfindlichen Milchkanäle. Dafür sorgt auch die komplette Drehbarkeit der Haube und der weiche, flexible Rand. So kann die Milch besser fließen. Ein weiterer Pluspunkt: Du kannst nachweislich 11% mehr Milch gewinnen als mit herkömmlichen Brusthauben.

Egal, was dich im Alltag mit Baby erwartet, mit einer kompakten Milchpumpe bist du für kleine Stillpausen perfekt gerüstet. Du bist dir nicht sicher, welche Milchpumpe die richtige für dich ist? Hier kannst du den Test machen!

Die ovale Brusthaube kann um 360° gedreht werden. Für jede beliebige Abpumpposition und mehr Komfort. Quelle: Medela

Erfahre jetzt mehr zum Thema Stillen und Abpumpen in unserem Video aus dem Keleya Geburtsvorbereitungkurs.

Milch abpumpen? Darauf kommt es bei der Auswahl der Milchpumpe an


Geburtspositionen

Geburtspositionen – welche Position ist die Richtige?

Als werdende Mama wirst du dir viele Gedanken machen über den Verlauf der Geburt. Sicherlich wirst du auch viele Geschichten und Meinungen hören, welche Geburtspositionen die effektivsten und schmerzfreisten sind.

Stillstart mit Plan B: So überwindest du Startschwierigkeiten

Eure gemeinsame Zeit beim Stillen wird dich und dein Baby auf ganz besondere Art und Weise verbinden und wir wünschen euch von Herzen eine lange, erfüllte Stillzeit! Aber aller Anfang ist manchmal schwer, das gilt auch fürs Stillen.

gesunder ernährung in der stillzeit

Gesunde Ernährung in der Stillzeit

Was die Ernährung in der Schwangerschaft angeht, sind die meisten Frauen gut informiert. Was aber gibt es in der Stillzeit zu beachten?