HCG Tabelle mit Erklärung

In dieser aufregenden Zeit der Frühschwangerschaft gibt es viele neue Dinge zu entdecken und zu lernen. Eines der wichtigsten Hormone, das deine Schwangerschaft von Anfang an begleitet, ist das humane Choriongonadotropin, besser bekannt als HCG. Dieses kleine, aber mächtige Hormon spielt eine entscheidende Rolle in den ersten Wochen deiner Schwangerschaft und ist oft eines der ersten Anzeichen dafür, dass du ein Baby erwartest. In diesem Artikel wirst du erfahren, was HCG ist, warum es so wichtig ist und wie du die Werte richtig interpretieren kannst. So bist du bestens informiert und kannst diese besondere Zeit noch bewusster genießen.
HCG Werte Tabelle

📖 Das erwartet dich im Artikel:

Was ist der HCG-Wert?

Der HCG-Wert bezieht sich auf die Menge des Hormons Humanes Choriongonadotropin (HCG) im Blut oder Urin. HCG wird während der frühen Schwangerschaft von den Zellen der Plazenta produziert, dem Organ, das den Fötus im Mutterleib ernährt. Bereits kurz nach der Einnistung der befruchteten Eizelle in die Gebärmutterschleimhaut beginnt der Körper, HCG zu produzieren.

Der HCG-Wert ist in den ersten Wochen der Schwangerschaft besonders wichtig, da er sich normalerweise alle zwei bis drei Tage verdoppelt. Diese schnellen Anstiege des Hormonspiegels sind ein gutes Zeichen dafür, dass die Schwangerschaft normal voranschreitet. Ärzte verwenden HCG-Werte, um den Verlauf der frühen Schwangerschaft zu überwachen und um festzustellen, ob alles in Ordnung ist.

Es gibt zwei Hauptmethoden, um den HCG-Wert zu messen: den Bluttest und den Urintest. Bluttests sind genauer und können niedrigere HCG-Werte nachweisen, weshalb sie häufig verwendet werden, um die Schwangerschaft bereits sehr früh zu bestätigen. Urintests, wie sie in handelsüblichen Schwangerschaftstests verwendet werden, sind einfach zu Hause durchzuführen und liefern schnelle Ergebnisse.

Das Wissen um deinen HCG-Wert kann dir helfen, den Verlauf deiner Schwangerschaft besser zu verstehen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass HCG-Werte stark variieren können und jeder Körper einzigartig ist. 

HCG-Wert und Zwillinge

Wenn du Zwillinge oder Mehrlinge erwartest, kann dein HCG-Wert höher sein als bei einer Einlingsschwangerschaft. Das liegt daran, dass bei einer Mehrlingsschwangerschaft mehr Plazentagewebe vorhanden ist, welches das Hormon HCG produziert. In der Regel steigt der HCG-Wert bei Zwillingen schneller an und erreicht höhere Spitzenwerte als bei einer Einlingsschwangerschaft.

Obwohl ein hoher HCG-Wert ein Hinweis auf Zwillinge sein kann, ist er nicht allein ausschlaggebend. Es gibt viele Faktoren, die den HCG-Wert beeinflussen können, und hohe Werte sind nicht ausschließlich bei Mehrlingsschwangerschaften zu beobachten. Daher wird zur Bestätigung einer Mehrlingsschwangerschaft meist ein Ultraschall durchgeführt, der eindeutig zeigen kann, wie viele Föten sich entwickeln.

HCG Tabelle mit Werten:

HCG-Wert Tabelle

HCG-Wert Tabelle

Schwangerschaftswoche Durchschnittlicher HCG-Wert (mIU/ml) HCG-Bereich (mIU/ml)
3 5 - 50 5 - 50
4 5 - 426 5 - 426
5 18 - 7,340 18 - 7,340
6 1,080 - 56,500 1,080 - 56,500
7-8 7,650 - 229,000 7,650 - 229,000
9-12 25,700 - 288,000 25,700 - 288,000
13-16 13,300 - 254,000 13,300 - 254,000
17-24 4,060 - 165,400 4,060 - 165,400
25-40 3,640 - 117,000 3,640 - 117,000

Interpretation der HCG-Wert Tabelle

Die HCG-Wert Tabelle hilft dir, die normalen HCG-Werte während der verschiedenen Schwangerschaftswochen zu verstehen. Hier sind einige einfache Schritte, um die Tabelle richtig zu interpretieren:

  1. Schwangerschaftswoche bestimmen: Zunächst musst du wissen, in welcher Schwangerschaftswoche du dich befindest. Dies wird in der Regel ab dem ersten Tag deiner letzten Menstruation berechnet. Das kannst du ganz einfach mit unserem SSW-Rechner.
  2. Durchschnittliche HCG-Werte ansehen: In der Tabelle findest du für jede Schwangerschaftswoche den durchschnittlichen HCG-Wert. Diese Werte geben dir einen Anhaltspunkt, wie hoch dein HCG-Wert zu diesem Zeitpunkt ungefähr sein sollte.
  3. HCG-Bereich überprüfen: Neben den durchschnittlichen Werten zeigt die Tabelle auch einen Bereich, innerhalb dessen die HCG-Werte als normal gelten. Es ist wichtig zu wissen, dass HCG-Werte stark variieren können, und selbst wenn dein Wert nicht genau dem Durchschnitt entspricht, kann er immer noch normal sein, solange er innerhalb dieses Bereichs liegt.
  4. Abweichungen beachten: Wenn dein HCG-Wert außerhalb des angegebenen Bereichs liegt, bedeutet das nicht automatisch, dass etwas nicht stimmt. Es gibt viele Gründe für Abweichungen, und nur deine Gynäkologin kann eine genaue Diagnose stellen. 

Was ist, wenn der HCG-Wert zu niedrig ist?

Ein niedriger HCG-Wert kann viele Ursachen haben und ist nicht immer ein Grund zur Sorge. Hier sind einige mögliche Erklärungen, wenn dein HCG-Wert niedriger als erwartet ist:

  1. Falsche Datierung der Schwangerschaft: Eine häufige Ursache für einen niedrigen HCG-Wert ist, dass der Zeitpunkt der Empfängnis falsch berechnet wurde. Dies kann passieren, wenn du deinen Eisprung später als gedacht hattest. In solchen Fällen ist der HCG-Wert in Ordnung, passt aber nicht zur angenommenen Schwangerschaftswoche.
  2. Fehlgeburt: Ein kontinuierlich niedriger oder fallender HCG-Wert kann ein Anzeichen für eine bevorstehende Fehlgeburt sein. Wenn der Wert nicht wie erwartet ansteigt, wird dein Arzt wahrscheinlich weitere Tests und Untersuchungen durchführen, um die Ursache zu ermitteln.
  3. Eileiterschwangerschaft: Ein sehr niedriger HCG-Wert kann auch auf eine Eileiterschwangerschaft hinweisen, bei der sich der Embryo außerhalb der Gebärmutter eingenistet hat. Dies ist ein ernsthafter Zustand, der sofortige medizinische Aufmerksamkeit erfordert.
  4. Blutuntersuchungen wiederholen: Wenn ein niedriger HCG-Wert festgestellt wird, wird dein Arzt wahrscheinlich empfehlen, den Test in ein paar Tagen zu wiederholen. Dies hilft zu sehen, ob der Wert steigt, fällt oder gleich bleibt, und gibt Aufschluss darüber, wie die Schwangerschaft verläuft.
  5. Ultraschalluntersuchung: Ein Ultraschall kann ebenfalls helfen, die Ursache eines niedrigen HCG-Wertes zu bestimmen. Ab der 5. bis 6. Schwangerschaftswoche kann ein Ultraschall zeigen, ob sich der Embryo in der Gebärmutter befindet und sich normal entwickelt.
 

Es ist wichtig, ruhig zu bleiben und mit deiner Gynäkologin über die nächsten Schritte zu sprechen. Ein einmalig niedriger HCG-Wert bedeutet nicht unbedingt, dass etwas falsch ist. Es kann auch durchaus passieren, dass z. B. ein Urintest ein falsches Ergebnis ausgibt. Der HCG Wert schwankt auch den ganzen Tag. Am höchsten ist er am Morgen.

Welche Symptome treten bei einem HCG-Anstieg auf?

Dieses Hormon spielt eine entscheidende Rolle bei der Aufrechterhaltung der Schwangerschaft und kann eine Vielzahl von Symptomen verursachen, die oft als erste Anzeichen einer Schwangerschaft wahrgenommen werden. Hier sind einige der häufigsten Symptome, die du erleben könntest:

  1. Übelkeit und Erbrechen: Bekannt als morgendliche Übelkeit, können diese Symptome zu jeder Tageszeit auftreten. HCG wird oft mit Übelkeit in Verbindung gebracht, die typischerweise im ersten Trimester auftritt.
  2. Brustspannen und Empfindlichkeit: Steigende HCG-Werte können dazu führen, dass deine Brüste empfindlicher werden und anschwellen. Dies ist ein häufiges frühes Schwangerschaftssymptom.
  3. Erhöhte Müdigkeit: Viele Frauen fühlen sich in den ersten Wochen der Schwangerschaft besonders müde. HCG trägt dazu bei, dass sich der Körper auf die Unterstützung des wachsenden Embryos vorbereitet, was zu erhöhter Müdigkeit führen kann.
  4. Häufiges Wasserlassen: Durch die Erhöhung des HCG-Spiegels und die wachsende Gebärmutter, die auf die Blase drückt, kann es sein, dass du häufiger als gewöhnlich zur Toilette musst.
  5. Stimmungsschwankungen: Die hormonellen Veränderungen, einschließlich steigender HCG-Werte, können zu Stimmungsschwankungen führen. Du könntest dich emotionaler als gewöhnlich fühlen.
  6. Heißhunger und Abneigungen: Viele Frauen berichten von ungewöhnlichen Gelüsten oder Abneigungen gegenüber bestimmten Lebensmitteln in der frühen Schwangerschaft. Diese können durch die hormonellen Veränderungen beeinflusst werden.
  7. Leichte Blutungen oder Schmierblutungen: Einige Frauen erleben leichte Blutungen oder Schmierblutungen um die Zeit der Einnistung, wenn das HCG beginnt, im Körper zu steigen.
 

Es ist wichtig zu wissen, dass nicht alle Frauen diese Symptome erleben und dass die Intensität der Symptome variieren kann. Einige Frauen haben möglicherweise nur wenige oder sehr milde Symptome, während andere stärkere Veränderungen bemerken. 

Teile diesen Beitrag mit deinen Lieben

keleya - Die App für deine Schwangerschaft

Verfolge Woche für Woche die Entwicklung deines Babys und erhalte eine umfangreiche Begleiterin für die gesamte Schwangerschaft & Geburt.

Deine App für Schwangerschaft & Geburt

Lass dich neun aufregende Monate von unseren Expertinnen begleiten.

Mit wöchentlichen Live Sessions, Kursen und personalisierten SSW-Updates.

Schwangerschafts-App keleya

(98.674)